Login

Passwort vergessen?

Konto erstellen


Reviews: Nintendo Wii U eShop

< zurück

Wii Karaoke U by JOYSOUND

Musik

29.10.2013

 

Autor: Gunnar Schreiber

 

 

Karaoke ist und bleibt ein Garant für einen unterhaltsamen Abend in geselliger Runde, egal, ob ihr gut oder schlecht singen könnt. Oftmals potenziert fehlendes Gesangstalent ja sogar den Spaßfaktor. Bisher gab es allerdings in all den Jahren nicht einmal ein Karaoke-Spiel für eine Nintendo-Plattform, das so wirklich überzeugen konnte. Meistens scheiterte es an dem Umfang und/oder daran, dass die Software nach dem Release nicht erweitert wurde. Doch dies ist bei Wii Karaoke U by JOYSOUND nun alles anders. Frei von Macken ist das Spiel aber leider dennoch nicht.

 

 

Qual der Wahl

 

Das Prinzip ist einfach und genial. Ihr ladet euch kostenlos die gleichnamige App aus dem eShop herunter. Nun dürft ihr jederzeit in den Songlisten stöbern, schon mal eure Favoriten festlegen und andere Einstellungen vornehmen. Damit habt ihr schon einiges zu tun. Denn schon zum Start der Software waren 1.500 Songs verfügbar und seitdem sind schon einige neue hinzugekommen bzw. es kommen stetig weitere Lieder hinzu. Ihr könnt dabei nach Songs oder Bands/Interpreten direkt suchen oder diverse Filtereinstellungen nutzen wie Sommerhits oder einfach nach Genre sortieren. So richtig übersichtlich ist es allerdings nie, da es vorkommt, dass manche Songs eines Künstlers unter verschiedenen Genres geführt werden etc.

 

Die vorhandenen Stile decken so ziemlich alles ab, was man so erwarten kann. Da sollte für jeden was dabei sein, auch wenn manche durchaus populäre Bands (noch?) komplett fehlen oder mit teilweise komischen Songs vertreten sind, während andere gefühlt ihren halben Katalog am Start haben.

 

Geld wird erst fällig, wenn ihr tatsächlich spielen möchtet. Ihr habt dabei die Wahl zwischen drei verschiedenen Tickets: 1 Stunde für 1,99€, 24 Stunden für 4,99€ und einen Monat für 14,99€. Ihr könnt also relativ gezielt ein Ticket kaufen, wenn ihr zum Beispiel am Wochenende zusammen mit Freunden ein paar Hits schmettern möchtet. Und wenn man sich dann die Kosten sogar noch teilt, ist es eine sehr erschwingliche Sache gemessen an dem Spaß, den ihr haben könnt.

 

Einmal genug Freunde zusammengetrommelt und ein Ticket gekauft, geht es daran, den passenden Modus auszuwählen. Ihr habt dabei verschiedene Modi zur Auswahl. Neben einzelnen Songs gibt es zum Beispiel einen Team-Wettbewerb, wo zwei Teams gegeneinander antreten, wobei jeder abwechselnd singt. Um etwas mehr Pepp reinzubringen, haben wir es so gespielt, dass immer das eine Team die Songs für das andere ausgewählt hat. Nach einer bestimmten Anzahl an Songs gibt es eine Endbewertung und ein Gewinnerteam wird gekürt.

 

Bewertet werden eure Gesangsleistungen in den Punkten Tonsicherheit, Timing, Geschmeidigkeit, Technik, Vibrato und Glissando. Daraus errechnet sich eure Punktzahl. Wenn ihr euch mit anderen Spielern weltweit messen möchtet, könnt ihr auch eure Punktzahl online in eine Rangliste eintragen lassen und so sehen, wie gut ihr im Vergleich zu anderen den Song gesungen habt. Da ist es gut, wenn man wie ich oftmals auf Songs steht, die nicht so bekannt sind. Schließlich kann man nur Erster sein, wenn sonst niemand das Lied gesungen hat ;-).

 

Darüber hinaus bietet das Spiel einige kleine, nette Spielereien. So dürft ihr euer Mii komplett neu einkleiden. Oder die Bühne im Spiel gestalten. Nett ist auch via SD-Karte eigene Fotos ins Spiel zu laden und als Hintergrund zu benutzen, während ihr singt.

 

 

Technische Umsetzung

 

Optisch ist der Titel zweckmäßig, aber was erwartet man auch schon von einem Karaoke-Spiel? Sehr cool ist, dass die meisten USB-Mikros unterstützt werden. Ihr braucht also nicht extra das etwas überteuerte, offizielle Nintendo-Produkt zu kaufen. Zur Not könnt ihr aber auch einfach das Mikro in dem GamePad nutzen, was aber nicht nur unhandlich ist, sondern auch beim Spielfluss stört. Denn über das GamePad erfolgt ja die Songauswahl und –verwaltung. So darf der nächste Spieler bereits auf dem Touchscreen sein nächstes Lied auswählen, während ein anderer gerade noch trällert. Das geht natürlich nicht, wenn ihr das GamePad als Mikro verwendet.

 

 

Meckerecke

 

Neben der bereits angesprochenen etwas unübersichtlichen Menüführung, sind mir zwei Dinge negativ aufgefallen: Erstens ist es anscheinend nicht möglich die Songauswahl komplett auf zufällig zu stellen. Das finde ich gerade beim Teamwettbewerb schade. Die zweite Sache ist eine etwas größere und hat mich vorab richtig gestört. Und zwar handelt es sich bei allen Songs nicht um die Originalversionen, sondern um neu eingespielte Varianten der Songs. Bei manchen sind die neuen Versionen allerdings so nahe am Original, dass es kaum negativ auffällt. Andere Lieder sind musikalisch allerdings ziemlich verschandelt worden. Richtig nervig wird es dann, wenn Instrumente durch Midi-Gedudel ersetzt werden. Das ist zwar nur in seltenen Fällen übertrieben worden, aber wenn gerade ein Song, den man mag so massakriert wurde, dann nervt es. Allerdings muss ich zugeben, dass mich das alles im Nachhinein viel weniger gestört hat, als ich es im Vorfeld geglaubt habe. Während man singt oder zuhört, vergesst ihr quasi, dass es nicht das Original ist. Außerdem ist man so was ja von diversen Karaoke-Programmen gewohnt, so dass es fast schon stilecht ist.

 

 

 

Wir danken Nintendo für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!


Wenn euch das Review gefällt, dann unterstützt uns via:

Fazit

Wii Karaoke U von JOYSOUND ist nahe dran an dem perfekten Karaoke-Spiel. Vor allem die Songauswahl ist schon jetzt riesig, wird aber sogar noch stetig erweitert. Wer ein cooles Party-Spiel sucht und gerne mal Karaoke singt, der sollte sich die App sofort herunterladen. Das kann eh jeder bedenkenlos tun, da die Software an sich gratis ist, so wie das Stöbern durch die Songlisten und Modi. Erst wenn ihr tatsächlich singen möchtet, wird was Kohle fällig. Wobei, es gibt ja sogar ein Willkommensticket, mit dem ihr eine Stunde lang auch kostenlos trällern dürft. Also, Mikro in die Hand und losgröhlen bis die Nachbarn klingeln, die Milch im Kühlschrank sauer wird oder Gläser zerspringen.

Grafik

schwach

Sound

ok

Steuerung

gut

Spielspaß

super

60%

Singleplayer

80%

Multiplayer

Release

04.10.13

Developer

JOYSOUND

Publisher

Nintendo

USK Freigabe

ohne Altersbeschränkung

Anzahl Spieler (Lokal)

2-8



Neue Wertungsskala nun auch für Wii U-Spiele

Um gegen den stetig weiter ansteigenden Höhenflug der Noten anzugehen, haben wir uns für eine fixe Notenskala entschieden, die wir ab sofort nicht mehr nur beim 3DS, sondern auch bei Wii U-Spielen verwenden. Hier könnt ihr also nachlesen, was eine Note in Worten ungefähr bedeutet. Andere Konsolen bleiben außen vor, damit dort weiter Vergleichbarkeit gewährleistet ist, das folgende gilt also nur für den 3DS und die Wii U:

 

90-100 Prozent

Absoluter Ausnahmetitel, nahe an der Perfektion. Diese Wertung bekommen nur die wenigsten Spiele, die das Medium vorantreiben, neue Elemente etablieren oder einfach nur an der Perfektion kratzen.

 

80-89 Prozent

Sehr gute Spiele, die man gespielt haben sollte.

 

70-79 Prozent

Gute Spiele, die man sich als Genre-Fan nicht entgehen lassen sollte.

 

60-69 Prozent

Ebenfalls gute Spiele, die aber mit größeren Mängeln zu kämpfen haben.

 

50-59 Prozent

Durchschnittliche Spiele, die höchstens für Fans interessant sind.

 

30-49 Prozent

08/15-Kost, starke Mängel

 

10-29 Prozent

Katastrophale Spiele, die in allen Aspekten den Ansprüchen nicht gerecht werden.

 

0-9 Prozent

Unspielbar.


Aktuell auf 10doTV

10do Show

Oktober-Ausgabe: Die Metroid-Reihe

RSS-FeedDie 10do Show in iTunes