Login

Passwort vergessen?

Konto erstellen


< zurück

Advance Wars

Strategie

08.05.2014

Autor: Marc Müller

 

 

Die Mario Reihe kennt bekanntlich jeder, The Legend of Zelda selbstredend auch und selbst bei Donkey Kong ist dem Durschnittsspieler bekannt, dass es sich um eine Spieleserie aus dem Hause Nintendo handelt. Bei “Advance Wars” oder auch “Nintendo Wars” werden sich schon die Reihen lichten, und dass obwohl es die Serie auf rund ein Dutzend Titel gebracht hat. Der letzte liegt nun allerdings auch schon über 5 Jahre zurück. Ein Jammer, haben die Spiele doch meist sehr gute Wertungen eingefahren und bereichern das sonstige Sortiment von unserem Lieblingskonsolenhersteller aus Kyoto doch ungemein.

 

Vielleicht, aber das ist eher unwahrscheinliche Spekulation meinerseits, gibt es ja in nicht allzu ferner Zukunft einen neuen Titel der “Wars” Reihe für die Wii U und deshalb wird die Wii U Community schon mal mit diesem alten Softwarehäppchen angefüttert. Aber erstmal der Reihe nach...

 

Nintendo kann auch Krieg

 

In den Augen vieler Videospieler war Nintendo ja immer die Marke die für besonders kindgerechte und knuddelige Spielfiguren steht. Aber schon 1988 wurde von Big N eine Marke etabliert bei der es um Krieg und Zerstörung geht: Nintendo Wars. Es sollte allerdings bis zum siebten Titel dauern bis auch westliche Spieler in den Genuss der Serie kommen. So erschien dann schließlich Advance Wars hierzulande 2002 für den GameBoy-Advance und heimste allerorten gute Wertungen ab. Bei dem Titel handelt es sich knapp gesagt, um ein rundenbasiertes Strategiespiel bei dem ihr die Kontrolle über verschiedene militärische Einheiten übernehmen müsst und letztlich natürlich euer Gegenüber ausschaltet. Das ganze ist in eine recht ansehnliche Comicoptik verpackt und mit einer netten Story umrandet.

 

Das Spiel ist in dutzende, aufeinander aufbauende Kapitel eingeteilt, in denen ihr eure Züge dann Runde für Runde mit dem „Systemgegner“ abwechselt. Eine Runde entspricht dabei ein Tag, an dem ihr eure unterschiedlichen Armee-Einheiten kommandiert. So könnt ihr zum Beispiel mit euren Fußtruppen einfach nur ein paar Felder Vorrücken, oder Gebäude einnehmen oder natürlich gegnerische Truppen angreifen. Desto weiter ihr im Spiel voran schreitet umso komplexer wird nicht nur der Spielverlauf, ihr bekommt auch ständig neuen Truppenteile hinzu. Diverse Marine-, Luftwaffen- oder Spezialeinheiten wollen taktisch clever eingesetzt werden um den Feind zu besiegen.

 

Multiplayer? Vierfrontenkrieg!

 

Neben der umfangreichen Einzelspieler-Kampagne gibt es noch separate Herausforderungen die euren strategischen Hirnbereich beanspruchen. Zudem könnt ihr trotz der ziemlich unspektakulären Anpassung des Originals, den Titel mit mehreren spielen. Dies allerdings offline und auf der gleichen Art und Weise wie im Original: Ihr reicht einfach euer Wii U Gamepad von Spieler zu Spieler weiter. Dafür haben die Entwickler von Intelligent Systems sogar extra einen Übergabe-Bildschirm aufgesetzt, damit man nicht voneinander abgucken kann.

 

Spannend für einen Virtual Console Titel ist natürlich immer die Frage nach der Anpassung in die technische Gegenwart. Hierbei gibt es wie bei vielen anderen GameBoy-Advance Titeln zwar nichts Gravierendes zu bemängeln, allerdings wurde auch nichts Bemerkenswertes optimiert. In den Zeiten von allgegenwärtigem HD-Wahn wird so mancher jüngere Zocker vielleicht einen Pixelschock bekommen. Hochskaliert auf eurem heimischen TV sieht das Spiel natürlich mehr als klobig aus. Dementsprechend ist meine Empfehlung hier schlicht und einfach das Wii U Gamepad zu nutzen.

Fazit

Advance Wars bleibt auch nach knapp 12 Jahren ein toller und recht umfangreicher Strategiehappen. Natürlich hat der Zahn der Zeit mit großem Appetit an dem Spiel genagt und Spuren hinterlassen. Wie bei allen GameBoy Advance Spielen müsst ihr natürlich auch hier mit dem grobaufgelösten Pixelbrei zurechtkommen. Ansonsten kann man mit Advance Wars aber wirklich nicht viel falsch machen.

Grafik

schwach

Sound

ok

Steuerung

gut

Spielspaß

gut

81%

Singleplayer

68%

Multiplayer

Release

11. Januar 2002

Developer

Intelligent Systems

Publisher

Nintendo

USK Freigabe

6+

Anzahl Spieler (Lokal)

1-4


Aktuell auf 10doTV

10do Show

März-Ausgabe: Switch - Erste Eindrücke

RSS-FeedDie 10do Show in iTunes