Login

Passwort vergessen?

Konto erstellen


< zurück

Super Mario World

Jump 'n Run

29.10.2007

Mini Review

System: SNES

Controller: Classic / GameCube

Erschienen: 1992

Preis: 800 Wii Punkte

Anzahl Spieler: 1 - 2

 

Kurzinfo

 

Es ist mal wieder passiert. Eigentlich wollten die beiden Klempnerbrüder zusammen mit Prinzessin Peach nur einem gemütlichen Picknick auf der Insel der Yoshis nachkommen, da entführt der Oberbösewicht Bowser doch glatt schon wieder das zarte Blaublut. Und als wenn das alles noch nicht schlimm genug wäre, hat Bowsers böse Brut sich doch glatt häuslich auf dem Eiland nieder gelassen und die Yoshis in Eier verwandelt. Klar, dass da Mario und Luigi nicht lange fackeln und sich auf zur Rettungstour begeben.

 

Als das SNES Anfang der 1990er veröffentlich wurde, ging Super Mario World als Launchtitel gleich mit über die Theke. Super 16 Bit an Grafik und viele neue Extras mussten schließlich an den Erfolg des NES-Vorgängers Super Mario Bros. 3 anknüpfen. Yoshi feierte in diesem Spiel sein Debüt und war ursprünglich nur als unterhaltsames Reittier für Mario vorgesehen. Doch dass die grüne Knollnase bald die Beliebtheit von Mario überstieg, zeigt sich allein im Nachfolgetitel Super Mario World 2: Yoshi’s Island, wo der kleine Dino nun die Hauptrolle übernommen hatte.

 

 

Das Spiel

 

Nach einem kurzem Intro, welches euch die, nicht gerade sehr ausgefallene, Story des Spieles näher bringen soll, startet ihr wahlweise alleine als Mario oder zusammen mit einem Freund, welcher die Rolle von Luigi übernimmt. Die einzelnen Levels erreicht ihr von einer großen Weltkarte aus, die im Vergleich zum NES-Vorgänger wesentlich lebendiger wirkt und euch jederzeit die Möglichkeit bietet, bereits schon besuchte Welten oder Levels erneut aufzusuchen. Wählt ihr ein Level aus, bekommt ihr Jump’n’Run-Kost nach guter alter Tradition. Ihr spurtet durch die einzelnen Levels, Gegner erfreuen sich über einen kurzen Sprung auf den Hirnkasten, Abgründe wollen überwunden werden und am Ende jeder Welt erwartet euch ein gefährlicher Endgegner aus Bowsers Brut. Die Schauplätze sind sehr mannigfaltig ausgefallen und so treibt es Mario und Luigi durch dunkle Wälder, schönen Unterwasserlandschaften, düstere Höhlengänge, luftige Bergareale und nicht zuletzt die grusligen Spukhäuser halten ihren Einzug in diesem Titel.

 

Pilze und Feuerblumen dürften jedem Mariofan bekannt sein und unterstützen euch auch in diesem Titel. Hinzu gekommen ist ein Cape, welches Mario ermöglicht, mit genügend Anlauf, einen gewaltigen Sprung zu absolvieren und durch geschicktes Tastendrücken, einen langen Gleitflug hinzulegen. Leider kommt dieses Item nicht an die Genialität eines Waschbärenanzuges heran und auch das geschickte Sammeln von hilfreichen Gegenständen, welche vor dem Betreten eines Levels ausgewählt werden konnten, wurde aus dem Vorgänger nicht übernommen. Dafür aber stehen euch der kleine Dino Yoshi und dessen Freunde hilfreich zur Seite. Mit ihren langen Zungen verschlucken sie alles, was nicht niet- und nagelfest ist. Je nach Farbe des Yoshi oder des verschluckten Koopa-Panzers, bekommen die Reittiere unterschiedliche Eigenschaften wie Feuerspucken und Fliegen.

 

Das Spiel bietet einen leichten Einstieg und ist somit sowohl für Anfänger wie Profis empfehlenswert, doch zieht der Schwierigkeitsgrad im Spielverlauf ordentlich an und kann gerade dem ungeübten Spieler in Frustmomente versetzen. Die größte Stärke zeigt sich bei Super Mario World in der Oberweltkarte. So könnt ihr nicht nur einen bereits abgeschlossenen Level erneut besuchen, nein, manchmal ist es sogar unumgänglich, wenn ihr das komplette Spiel schaffen wollt. Die Oberweltkarte und auch die Level bergen viele Geheimnisse und so kann es passieren, dass ihr einen 2. oder sogar 3. Ausgang in einem Level findet, welcher euch auf der Karte einen völlig neuen Weg eröffnet. So könnt ihr Bonuslevel frei schalten, Abkürzungen oder neue Areale aufdecken oder die versteckten Schalterpaläste finden. Letztere kommen euch im Verlaufe des Abenteuers unterstützend zur Hilfe, in dem sie Blöcke über Abgründe spannen oder an schwierigen Stellen ein Block bereit stellen, der einen überlebenswichtigen Pilz beinhaltet.

 

 

Technik

 

Da es sich bei Super Mario World um ein Spiel der First-Generation handelt, ist die Technik zwar noch nicht auf dem hohen Niveau wie beim direkten Nachfolger Super Mario World 2 oder der Donkey Kong Country-Reihe, aber Grafik und Sound kommen solide daher. Im direkten Vergleich zum NES-Vorgänger handelt es sich hierbei sogar um einen Augenschmaus. Die Animationen der Figuren sind sauber und sehr vielseitig ausgefallen. Die Levels sind knallig bunt und werden durch viele ohrwurmträchtige Melodien untermalt, die heute bereits fester Bestandteil des Mario-Kosmos sind. Die gelungenen Soundeffekte runden den akustischen Genuss ab. Es gibt viele kleine Details zu entdeckten und der Aufbau des einzelnen Levels ist intelligent und gut durchdacht. Tolle Explosions- und Lichteffekte, animierte Hintergründe und spaßige Spielereien mit der Morphfähigkeit der SNES Technologie runden das Spiel zum einem absoluten Klassiker der Videospielgeschichte ab.

 

 

Update zur Wii U-Version von Martin (19.06.2013)

 

Super Mario World ist auf der Wii U selbstverständlich inhaltsgleich, so dass ich zum Spiel selbst nicht viel mehr sagen kann, als nochmal zu betonen, dass es ein absoluter Klassiker ist, der auch heute noch großen Spaß macht. Auch auf der Wii U läuft das Spiel tadellos und bietet natürlich noch einen gewissen Mehrwert, weil man das Spiel auf dem GamePad spielen kann. Wer keinen Classic Controller hat, freut sich zudem darüber, dass sich Mario, durch das größere Steuerkreuz des GamePads, besser steuern lässt.

Fazit

Machen wir es kurz. Wer Liebhaber von 1A Jump’n’Runs aus der guten alten 2D-Ära ist und seinen Wissen um die faszinierende Welt von Mario erweitern will, der kommt ohnehin nicht um diesen Titel herum. Das Spiel bietet lang anhaltende Motivation und ist auch heute noch für eine kleinere Runde zwischendurch zu empfehlen. Tolle Stimmung in Grafik und Sound lassen auch heute noch viele Genrekollegen weit hinter sich. Durch die vielen Extras und Geheimnisse ist das Spiel seine 800 Wii-Punkte mehr als Wert.

Grafik

gut

Sound

gut

Steuerung

gut

Spielspaß

super

92%

Singleplayer

80%

Multiplayer

Developer

Nintendo

Publisher

Nintendo

Nintendo Points

800


Aktuell auf 10doTV

10do Show

Oktober-Ausgabe: Die Metroid-Reihe

RSS-FeedDie 10do Show in iTunes