Login

Passwort vergessen?

Konto erstellen


< zurück

Alex Kidd in Miracle World

Jump 'n Run

15.02.2010

Autor: Melanie Dirmeier

 

 

Mit Alex Kidds erstem Master System Abenteuer, ist nun auch einer der größten 8-Bit-Klassiker Segas auf der Virtual Console erhältlich. Alex Kidd war lange Zeit Segas Antwort auf Super Mario, konnte aber niemals seine Popularität erreichen. Dabei ist Miracle World ein wirklich gut gelungenes Jump 'n Run, das eigentlich in keiner Master System Spiele-Sammlung fehlen sollte. Damit dies gar nicht erst geschehen konnte, hat Sega Jahre später das Spiel fest ins Master System II eingebaut. Doch worum geht es eigentlich in diesem Spiel?

 

Der Tyrann Janken der Große hat die Heimat unseres Helden, nämlich das Land Radactian, brutal unterworfen. Was Alex Anfangs noch nicht ahnt, ist, dass er ein Prinz ist und sein Bruder von Jankens Schergen gefangen gehalten wird. Natürlich lässt sich Alex das nicht gefallen und durchquert gefährliche Landschaften, Höhlen und Seen, die von garstigem Getier bewohnt werden, um Janken letztendlich eins auf die Nase zu geben. Doch bevor er soweit kommt, muss er erstmal drei Endbosse besiegen, die ihn zu einer Partie Schere, Stein, Papier herausfordern. Ja ihr habt richtig gelesen! Anstatt den Endbossen im Kampf zu zeigen, wo der Hammer hängt, müsst ihr die sogenannten Henchmens meistens in diesem uralten Kinderspiel schlagen. Das ist gleichzeitig einer der größten Schwachpunkte des Spiels! Immerhin muss man erstmal auswendig lernen, wie der Gegner handelt. Bis dahin wird es wohl oft geschehen, das man unnötigerweise Leben verliert, was natürlich ganz schön frustrierend sein kann!

 

Ansonsten bietet Miracle World größtenteils konventionelle Jump 'n Run Kost. Man hüpft über Hindernisse, besiegt Feinde mit einem Faustschlag und sammelt Goldsäcke. Natürlich gibt es auch hilfreiche Items, wie einen Feuerring, mit dem man einen geraden Feuerstrahl auf seine Feinde losschicken kann. Solche Items kann man entweder in Shops kaufen, in denen man das in den Levels gesammelte Geld ausgeben darf, oder sie in Fragezeichenboxen (Mario lässt grüßen) finden. Doch in manchen dieser Boxen lauert auch eine böse Überraschung in Form eines Geistes, der den Spieler unbarmherzig verfolgt. Also immer vorsichtig sein. Die Items werden übrigens in einem Menü aufbewahrt, in dem man jederzeit auf die Gegenstände zurückgreifen kann. Das große Manko dabei ist, das der Controller des Master Systems keine Pausetaste besitzt. So musste man immer zur Konsole latschen, um das Menü zu aktivieren. Für einen Couch Potato eine unzumutbare Tortour, die aber natürlich auf der Wii entfällt. Eine weitere Besonderheit des Spiels ist, dass man immer wieder auch auf Fahrzeuge wie ein Motorrad oder einen Helikopter zurückgreifen kann, die das Vorankommen doch erheblich erleichtern!

 

Technisch merkt man Alex Kidd in Miracle World deutlich an, dass es eines der ersten Spiele für das Master System ist. Die Grafik ist zwar kunterbunt, aber nicht allzu detailliert und der kultige Sound krächzt teilweise aus den Lautsprechern, was aber beim Master System ja nichts ungewöhnliches war. Die Steuerung ist leider ab und zu etwas schwammig, was auch dem nicht gerade tollen Master System Pad zu verdanken ist. Auf dem Wii fällt dieser Punkt aber zum Glück auch nicht so sehr ins Gewicht.

Fazit

Miracle World ist ein mehr als ordentliches Jump 'n Run, dem aber die spielerische Finesse und die Brillanz eines Super Mario Bros. fehlt. Das Leveldesign ist unterhaltsam und abwechslungsreich und mit dem Einsatz von Fahrzeugen hat der Titel sogar eine echte Innovation zu bieten. Doch die Schere, Stein, Papier-Einlagen sind nervig und gerade Anfangs frustrierend. Technisch merkt man dem Spiel sein Alter deutlich an. Wer aber ein solides und klassisches Jump 'n Run sucht, kann die 500 Wii Points ruhigen Gewissens investieren.

Grafik

ok

Sound

ok

Steuerung

ok

Spielspaß

gut

79%

Singleplayer

-

Multiplayer

Developer

Sega

Publisher

Sega

Nintendo Points

500

Anzahl Spieler (Lokal)

1


Aktuell auf 10doTV

10do Show

Oktober-Ausgabe: Die Metroid-Reihe

RSS-FeedDie 10do Show in iTunes