Login

Passwort vergessen?

Konto erstellen


N-Zyklopädie

< zurück

MSCF-Champs: Stefan Mahrla

19.01.2008

Seit über einem halben Jahr liefern sich nun Spieler aus ganz Deutschland bei Online-Turnieren und auf Events heiße Duelle um Ruhm, Ehre und begehrte Preise. Da haben wir uns gedacht, dass es doch mal Zeit wird, mit den aktuellen Mario Strikers Charged Football-Champions der Republik auf Tuchfühlung zu gehen. Und der erste Champ mit dem ich die Ehre hatte, ein Interview zu führen, ist Stefan Mahrla, der vielen Leuten ein Begriff sein dürfte. Bei unzähligen Wettbewerben konnte er sich bereits einen Platz auf dem Sieger-Treppchen sichern.

 

Name: Stefan Mahrla

Nick: Mahrla

Alter: 22

Fav. MSCF-Charakter: Daisy

Clan: G37

 

Nintendo-LAN.de: Du hast ja nun schon an einigen Turnieren teilgenommen, und nicht nur bei MSCF-Turnieren. Wo hast du bisher deine größten Erfolge gefeiert?

 

Stefan: Das stimmt. Man findet mich eigentlich auf vielen Events. Ich hab auch schon mehrmals Preisgeld eingespielt, aber einer meiner größten Erfolge war der Sieg des Mario Kart DS-Turniers bei DSDSMKS 4. Dort habe ich den damaligen Weltmeister und haushohen Favoriten FalcoX in letzter Sekunde, sprich auf der letzten Strecke, noch einholen können, da er einen riesigen Fehler auf der letzten Strecke gemacht hat. Ich bin so stolz auf diesen Erfolg, weil FalcoX ansonsten bei jedem MKDS Turnier ungeschlagen ist, bei dem er mitgemacht hat.

 

Außerdem bin ich stolz darauf amtierender deutscher Vize-Meister in MSCF zu sein. Denn bei dem MSCF Turnier auf der Olymptronica haben viele bekannte Turnierspieler wie Zelda1983, Roy03, Bengee, Boba oder Zeratul (Anm. d. Red.: Das bin ich!) mitgemacht und dann ist ein zweiter Platz natürlich gleich viel höher einzuschätzen als wenn man weniger gute Konkurrenten hat.

 

 

Nintendo-LAN.de: Wo du gerade von deinen Rivalen sprichst, hast du irgendeinen "Erzfeind" oder einen Angstgegner?

 

Stefan: Nein, also einen Erzfeind oder so etwas habe ich nicht. Es gibt natürlich immer 1-2 Leute pro Spiel, denen man am liebsten erst im Finale begegnen will; also die könnte man dann vielleicht als "Angstgegner" bezeichnen. Aber dieser "Angstgegner" ist dann halt spielbezogen und kein konkreter Erzfeind. Bei Mario Kart DS habe ich beispielsweise mehr Angst vor Winsib als vor FalcoX. Bei Mario Strikers wäre Hellmaster so ein Angstgegner für mich.

 

Nintendo-LAN.de: Was denkst du, werden sich Nintendo-Spiele in Zukunft im E-Sports Bereich noch mehr etablieren und mehr Aufsehen erregen?

 

Stefan: Das ist eine schwierige Frage. Nintendo ist ja im Allgemeinen mit dem Klischee behaftet, dass sie "Kinderspiele" herstellen. Und da die Online-Fähigkeiten auch erst bei wenigen Spielen gut genutzt wurden, fällt es schwer das Ganze mit dem E-Sports Bereich auf der Xbox oder dem PC zu vergleichen. Denn als klassischen E-Sports stellen sich die meisten Leute wahrscheinlich sowas wie Strategiespiele (Starcraft, Command & Conquer) oder Ego-Shooter (Counter Strike, Halo) vor. Mario Kart oder Mario Fußball als E-Sports wird von solchen Leuten eher verspottet. Allerdings hoffe ich, dass Spiele wie SSBB und MK Wii ein großer Erfolg, besonders hinsichtlich der Online-Fähigkeit, werden, so dass auch Nintendo-Spiele als fester Bestand im E-Sports Bereich angesehen werden.

 

Nintendo-LAN.de: Im März erscheint ja PES 08 für die Wii, wäre das ein Spiel, welches du auf Nintendo-Events in Turnieren spielen würdest?

 

Stefan: Fußball als Konsolen-/PC-Spiel eignet sich eigentlich fast immer als Turnierspiel. Denn meist sind Sportspiele, die man nur gegen die CPU spielt, nach kurzer Zeit recht öde. Erst wenn man gegen menschliche Konkurrenten antritt, macht so ein Spiel dann richtig Spaß. Was würde da besser passen als ein Turnier, bei dem man - wie im richtigen Sport - mit anderen Spielern um den Titel kämpft. Natürlich kommt es noch auf ein paar andere Faktoren an, wie etwa die Steuerung. Sollte diese miserabel sein, dann würde das natürlich den Spielspass und damit die Freude am Turnier trüben.

 

Speziell von PES08 habe ich gehört, dass die Entwickler sich dort eine innovative Steuerung ausgedacht haben. Wenn die flüssig von der Hand geht, dann werde ich das Spiel sicherlich mal antesten und dann gegebenenfalls auch bei einem Turnier-Event mitmachen.

 

 

Nintendo-LAN.de: Entfernen wir uns nun ein wenig vom E-Sport. Nintendo verfolgt ja anscheinend in letzter Zeit die Politik, mehr auf die "Casual-Gamer" zu setzen, was man ja auch an den jüngsten Verkaufszahlen sehen kann. Denkst du, dass ist der richtige Weg oder sollten auch die "Core-Gamer" wieder mehr in den Mittelpunkt rücken?

 

Stefan: Ist wieder eine schwierige Frage. Nintendo ist als Firma natürlich darauf bedacht, dass sie mit ihren Produkten den größten Gewinn einnimmt. Und wenn sich "Casual-Games" besser als "Core-Games" verkaufen, dann ist es mehr als verständlich, dass Nintendo weiter auf Casual-Games setzt. Als Fan ist man dann zwar manchmal etwas enttäuscht, wenn es z.B. statt einem neuen Zelda-Spiel nur eine Art Spielesammlung für ein neues Zubehör mit seinem Helden gibt, aber dennoch denke ich, dass Nintendo auch immer noch hochkarätige Kracher für die "Core-Gamer" rausbringt, wie beispielsweise SMG, MP3 oder die bald erscheinenden Spiele SSBB und MK Wii zeigen.

 

Ich würde aber sagen, dass diese Politik von Nintendo nicht ganz verkehrt ist. Beispielsweise hätte ich selber nicht gedacht, dass mein Vater und Onkel jemals mit mir "zocken" würden, aber dank einem Casual-Game wie WiiSports taten sie es doch. Das hatte mich doch sehr verblüfft. Scheinbar geht Nintendo's Strategie also auf.

 

Nintendo-LAN.de: Hast du einen Tipp für Neulinge, die auch mal gerne in die "Profi-Liga" der Nintendo-Wettkämpfe aufsteigen möchten?

 

Stefan: Einen Tipp kann man immer geben: Üben, Üben und nochmals Üben!

 

Aber Spaß beiseite. Meist gibt es in jedem Spiel eine bestimmte Technik, durch die die Profis so viel besser sind, als die Durchschnittsspieler. Bei Mario Kart ist es das "Snaken". Bei Mario Fußball gibt es spezielle Warp- und Tricktechniken, mit denen man sehr leicht ein Tor machen kann. Bei SSBM gibt es Wavedash und L-Cancel. Bei Tetris gibt es T-Spins. Usw. Wer solche Techniken nicht kann bzw. gar nicht kennt, der wird es sehr schwer auf jedem Turnier haben. Also mein Tipp: sucht im Web nach Videos (youtube.com oder ähnliches), die solche Strategien/Techniken für das jeweilige Spiel zeigen und versucht diese zu lernen. Wenn ihr solche Techniken nur annähernd drauf habt, dann steigert das eure Turnierchancen enorm.

 

Ansonsten fragt einfach im Forum (wo man sich für das Turnier anmelden kann) nach Tipps. Die Profis werden euch bestimmt ein paar Tipps geben und/oder sogar mal gegen euch zocken. Und keine Angst, jeder hat mal klein angefangen. Also nicht den Kopf hängen lassen, wenn es beim ersten Turnier nicht so klappt, wie man sich gedacht hat.

 

 

Nintendo-LAN.de: Und bevor wir nun zum Ende kommen: Gibt es etwas, was du schon immer mal sagen wolltest?

 

Stefan: Ja, an dieser Stelle würde ich mich gerne bei ein paar Leuten bedanken, bei denen ich schon mal zwecks eines Turniers übernachten konnte. Ich habe generell immer eine sehr lange und damit teure Anreise zu Events. Daher freut es mich dann, wenn ich bei einem anderen "Zocker" übernachten kann um ein teures Hotel zu sparen. Auf die Schnelle fallen mir da Burning Death, Zelda1983, Sunblade und Chilledtbk ein.

 

Und natürlich vielen Dank an all die Leute, die ihre Spiele ähnlich intensiv wie ich zocken. Denn ohne Konkurrenz wäre jedes Turnier langweilig. Also auch einen Dank an die "üblichen Eventgänger". Ist immer wieder lustig mit euch!

 

Nintendo-LAN.de: Vielen Dank für deine Zeit!


Aktuell auf 10doTV

10do Show

März-Ausgabe: Switch - Erste Eindrücke

RSS-FeedDie 10do Show in iTunes