Login

Passwort vergessen?

Konto erstellen


N-Zyklopädie

< zurück

Die Redaktion blickt zurück: Tschüss 2013

25.12.2013

Zum Community-Rückblick

 

 

Autor: Die Redaktion

 

 

Gestern haben wir euch euren Rückblick auf das Jahr 2013 präsentiert, heute sind wir an der Reihe. Aber anders als bei der Abstimmung durch viele, haben wir Wenige die Möglichkeit, das persönlicher zu machen. Wir präsentieren euch hier kein gesammeltes Ergebnis, sondern jeder Redakteur kommt persönlich zu Wort und kann seine sechs Toptitel des Jahres nennen. So bekommt ihr einen noch tieferen Einblick in das, was uns am meisten (oder am wenigsten) Spaß gemacht hat. Und um das noch etwas zu erläutern, hat auch jeder noch einen kurzen Absatz zu seiner Wahl geschrieben. Viel Spaß!

 

 

Marios Rückblick:

 

Nachdem die letzten beiden Videospiele-Jahre für mich sehr viel Spaß bedeutet haben, war das Jahr 2013 lange Zeit eher mau. Da ich keine Lust mehr auf Jump & Runs habe, musste ich eben auf andere Spiele warten. Okay, auf der Wii U hat mich dann doch noch ein Spiel aus diesem Genre begeistert - und zwar so, wie es die Nintendo-Vertreter in 2D seit einer ganzen Weile nicht mehr getan haben. Auf dem 3DS kann es für mich nur ein Spiel des Jahres geben, bis heute bringe ich es auf fast 500 Stunden damit - das sagt wohl alles. Gefreut hat mich, dass es in den beiden eShops einige tolle Spiele zu entdecken gibt, nachdem das Jahr auch hier eher schwach gestartet ist. Ich hoffe nun vor allem, dass 2014 insgesamt besser wird, mit Mario Kart 8 und X sehe ich da

zumindest zwei Hoffnungsträger auf der Wii U, auf dem 3DS sehe ich leider schwarz, da ist aktuell nur ein Titel angekündigt, der mich überhaupt anspricht. Ich hoffe, das wird noch mehr!

 

Wii U Spiel des Jahres: Rayman Legends

3DS Spiel des Jahres: Animal Crossing New Leaf

eShop Spiel des Jahres: Phoenix Wright Ace Attorney Dual Destinies

Flop/Enttäuschung des Jahres: A Link between Worlds

Bestes Multiplayerspiel des Jahres/Onlinefeature: Animal Crossing New Leaf

Beste Handlung/Story: Phoenix Wright Ace Attorney Dual Destinies

 

 

Gunnars Rückblick:

 

Alleine die Tatsache, dass ich sowohl bei Flop/Enttäuschung und Bestes Multiplayerspiel des Jahres gar nichts stehen habe und ich bei Wii auch Pikmin 3 mehr aus dem Grund heraus genommen habe, weil ich es blöd finde mit The Wind Waker HD oder Deus Ex Human Revolution Director's Cut ein "Remake" zu wählen, zeigt schon, dass irgendwas nicht ganz richtig gelaufen ist. Klar, mit dem 3DS bin ich voll zufrieden und wurde bestens unterhalten. Aber das erste Jahr der Wii U war echt eine Enttäuschung. Selbst Spiele wie Pikmin 3, auf die ich mich vorher gefreut habe, konnten mich am Ende dann doch nicht so fesseln wie erhofft. Deshalb wäre mein Flop des Jahres wahrscheinlich sogar die Wii U-Situation allgemein.

Ich muss allerdings zugeben, dass ich zwei Highlights des Jahres noch gar nicht gespielt habe - The Legend of Zelda A Link Between Worlds und Super Mario 3D World. Ich bin gespannt, ob ich im Nachhinein meine Liste ändern würde, nachdem ich die beiden durchgezockt habe.

 

Wii U Spiel des Jahres: Pikmin 3

3DS Spiel des Jahres: Fire Emblem Awakening

eShop Spiel des Jahres: Phoenix Wright Ace Attorney Dual Destinies

Flop/Enttäuschung des Jahres: -

Bestes Multiplayerspiel des Jahres/Onlinefeature: -

Beste Handlung/Story: Fire Emblem Awakening

 

 

Martins Rückblick:

 

Wenn man auf das Jahr zurück blickt wird mehr als deutlich, wieso sich der 3DS verkauft wie warme Semmeln, während die Wii U immer noch nicht wirklich in Fahrt kommt: Der 3DS wird überhäuft mit tollen Spielen - auf der Wii U kann man zumindest die exklusiven Titel an einer Hand abzählen. Das ist zu wenig, da muss mehr kommen und ich hoffe wirklich das Nintendo nächstes Jahr endlich mal Gas gibt. Metroid, StarFox und F-Zero ankündigen und niemand wird mehr behaupten wir wären nur am Nörgeln.

Von den wenigen Wii U-Spielen, die es dieses Jahr gab,hat mich Pikmin 3 am meisten begeistert. Sicher, Super Mario 3D World war auch nicht zu verachten, doch im Gegensatz zu Mario hat die Pikmin-Reihe wirklich spürbar von der Hardware der Wii U profitiert und sich dadurch merklich weiter entwickeln können. Leute, wenn ihr es noch nicht gespielt habt, solltet ihr dieses fantastische Spiel wirklich schleunigst nachholen! Mehr Argumente dafür gibt es in meinem Video!

 

Auf dem 3DS gab es aber auch eine Reihe, die sich mächtig weiter entwickelt hat und die somit auch endlich mal mehr Erfolg und Aufmerksamkeit bekommen hat. Mein 3DS Spiel des Jahres ist somit ganz klar Fire Emblem: Awakening! Für mich ist es sogar eines der besten Spiele, die ich jemals gespielt habe... ich denke das macht deutlich wie sehr mich dieses Spiel begeistern konnte.

 

Was eShop-Titel angeht wurde mir die Wahl dieses Jahr leicht gemacht. Ein neues Ace Attorney? Fall erledigt. Beweisführung abgeschlossen. Einspruch abgewiesen. Urteil: Phoenix Wright - Ace Attorney: Dual Destnies ist das eShop-Spiel des Jahres. Und beste Story des Jahres? Ebenfalls. Knapp vor Fire Emblem: Awakening.

 

Meine größte Enttäuschung dieses Jahr war hingegen tatsächlich A Link between Worlds. Uh, da werden sich wieder einige aufschreien... aber ich muss dazu sagen, dass es diesen Titel eher mangels Konkurrenz bekommen hat. Ich wurde dieses Jahr nicht enttäuscht, zumindest nicht was die Qualität von Spielen angeht, die war eigentlich immer auf gewohnt hohem Nintendo-Niveau. A Link between Worlds war im Grunde auch genauso gut wie ich es erwartet hatte... aber ich habe mir nicht viel erwartet. Für mich muss ein Zelda schon mehr als "nur" gut sein, um mich zu begeistern.

 

Bleibt noch das Multiplayerspiel des Jahres. Auch hier war die Auswahl eher mager. Wieso muss Nintendo Mario Kart und Smash Bros. jetzt auch immer im gleichen Jahr auf den Markt bringen? So geht der Titel eben trotz fehlendem Online-Koop an Super Mario 3D World, auch wenn mich die Kamera manchmal zur Weißglut getrieben hat. Lakitu kann das wirklich besser.

 

Wii U Spiel des Jahres: Pikmin 3

3DS Spiel des Jahres: Fire Emblem: Awakening

eShop Spiel des Jahres: Phoenix Wright Ace Attorney Dual Destinies

Flop/Enttäuschung des Jahres: A Link between Worlds

Bestes Multiplayerspiel des Jahres/Onlinefeature: Super Mario 3D World

Beste Handlung/Story: Phoenix Wright Ace Attorney Dual Destinies

 

 

 

Lukas' Rückblick:

 

2013 war für mich der unbedeutendste Start in eine neue Generation überhaupt. Das war nicht alleine die Schuld der Wii U, die erst dieses Jahr bei mir einzog, sondern auch einfach dem Fakt verschuldet, dass Gaming eben nicht mehr so stark voranschreitet wie früher und "Next Gen" einfach kein wirklich großer Schritt mehr ist. Es ist mehr ein Aufholen. Wii U holt mit HD-Gaming auf, PS4 und Xbox One mit dem PC, zumindest für kurz. Dennoch hätte Nintendo ruhig mal ein ordentliches Kaufargument auf ihre Konsole holen können. Ja, Assassin's Creed und Batman sind tolle bis großartige Spiele aber ein wirklich neues Spielgefühl bekam ich nur mit Nintendoland, und das Spiel kommt aus dem letzten Jahr und zählt daher für diese Rubrik nicht wirklich.

Pikmin 3 war da wohl der größte Release von Nintendo auf der Plattform dieses Jahr, und das ist irgendwie traurig denn obwohl das Spiel großartig gestaltet war und mehr als viele andere Franchises von der HD-Grafik profitiert hat, mochte ich es eigentlich hauptsächlich deshalb, weil es mich mit seiner ganzen Design Philosophie an den GameCube erinnert hat. Und das ist schön, nur will ich von Nintendo auch mal sehen, dass sie ihre Zukunft gestalten.

 

Für einen Action Verliebten Haudegen wie mich gab es allerdings auch dieses Jahr schönes Futter. Ja, Monster Hunter 3 war mir zu kompliziert aber dafür hatte die Wii U mit Resident Evil Revelations ein schönes Action Adventure. Mein Wii U Spiel des Jahres ist aber wohl eher Splinter Cell: Blacklist. Ich liebe Stealth Spiele und Blacklist hat mir hier alles geboten, was ein Aushilfs-Ninja wie ich in einem Spiel haben möchte. Wer mich kennt wird sich sicher fragen warum The Wind Waker HD nicht auf dieser Liste auftaucht. Und erstens ist ein Enhanced Port für mich kein wirklich neues Spiel und zum anderen war ein sehr positiver Wechsel in meinem Leben dafür verantwortlich, dass ich mir das Spiel zum Release nicht leisten konnte, und jetzt haben wir Weihnachten, weshalb ich eines meiner Lieblingsspiele erst 2014 erneut in HD spielen werde.

 

Auf dem 3DS sah es da aber ganz aber aus. Man konnte sich ja kaum retten vor großen Releases, was bei mir dann meistens dazu führt dass ich mir umso weniger Spiele besorge. Dauerbrenner auf meinem Handheld ist nun Animal Crossing und es wäre mein 3DS Spiel des Jahres, wenn es nicht in Wirklichkeit wohl mein 3DS Spiel der Generation wäre. Und zu erklären warum erübrigt sich weil die, die die Spiele kennen wissen warum und den anderen kann man es einfach nicht erklären. Danach kam dann Fire Emblem: Awakening und hat erneut gezeigt dass die Serie einfach weiterhin immer besser werden kann. Es hat einfach jedes Gameplay-Element noch konsequenter erweitert und ausgebaut bis hin zu einem ganzen Beziehungssystem aus dem wieder neue Kämpfer hervor kommen. Das hat mich über die, wie ich finde, doch recht orientierungslose Story hinweg getröstet. Dagegen konnte nicht einmal Pokémon anstinken und ich bin sei Jahren ein großer Fan dieser Reihe. Auch hier blieb die Story hinter den Erwartungen zurück aber das Gameplay wurde in völlig neue Sphären gehoben. Vor allem dass der Online Modus nun deutlich besser und schneller funktioniert hat ein großes Problem der Franchise gelöst und dafür bin ich X und Y sehr dankbar.

 

Alles in allem war 2013 ein spannendes Jahr für mich, sowohl Privat als auch im Gaming. Nur leider fand diese Spannung meist mehr zwischen den Spielen statt als in ihnen, denn grade auf der WiiU gibt es noch viel zutun für Nintendo.

 

Wii U Spiel des Jahres: Pikmin 3

3DS Spiel des Jahres: Fire Emblem: Awakening

eShop Spiel des Jahres: -

Flop/Enttäuschung des Jahres: -

Bestes Multiplayerspiel des Jahres/Onlinefeature: Pokémon

Beste Handlung/Story: -

 

 

Matthias' Rückblick:

 

Im Jahr 2013 habe ich deutlich weniger Spiele durchgespielt, als in den Jahren davor. Das liegt aber auch daran, dass ich sehr viele Rollenspiele auf der PS3 durchgespielt habe. Dennoch gab es auch einige Nintendo-Titel, die mich begeistern konnten. Da wäre mein Wii U Spiel des Jahres Super Mario 3D World, welches im Mehrspieler absolut überzeugt, aber auch alleine viel Spaß macht. Beim 3DS fällt mir die Entscheidung des Spiel des Jahres ein wenig schwerer. Sowohl Fire Emblem als auch Pokémon Y haben mir sehr viel Spaß gemacht. Letztendlich wurde aber doch Pokémon das Spiel des Jahres, dafür aber Fire Emblem Awakening das Spiel mit der besten Handlung und Story.

Eine wirkliche Enttäuschung gab es dieses Jahr nicht, aber Assassin's Creed Black: Flag hat doch für mich weniger Neues geboten, als ich erwartet habe. Es steuert sich einfach komplett gleich wie Teil 3. Auch das Schiff steuert sich genauso und fühlt sich deshalb nicht so frisch an. Mehr dazu hört ihr aber später im Testbericht.

 

Wii U Spiel des Jahres: Super Mario 3D World

3DS Spiel des Jahres: Pokémon Y

eShop Spiel des Jahres: -

Flop/Enttäuschung des Jahres: (Assassins Creed Black Flag)

Bestes Multiplayerspiel des Jahres/Onlinefeature: Super Mario 3D World

Beste Handlung/Story: Fire Emblem Awakening

 

 

Christians Rückblick:

 

Das Spielejahr 2013 beim Thema Nintendo empfinde ich als zweischneidiges Schwert. Unbestreitbar ist, dass der 3DS in diesem Jahr richtig tolle Spiele bekommen hat. Da wäre vor allem Fire Emblem, welches mich wie kein voriger Teil der Reihe an den kleinen Bildschirm gefesselt hat. Aber auch andere Kracher erschienen am laufenden Band: ich sage nur Pokémon, Animal Crossing, Luigi's Mansion und Zelda. Während ich die meisten dieser Spiele noch gar nicht gespielt habe und dort noch Nachholbedarf besteht, so hatte ich zuletzt und bis jetzt sehr viel Spaß mit Bravely Default. In Punkto 3DS war 2013 also wirklich ein sehr gutes Jahr.

Anders sieht es da leider bei der Wii U aus. Für Nintendo neue Heimkonsole sieht es wegen mangelnder Third Party Beteiligung ziemlich düster aus. Nintendo allein konnte die Konsole auch nur mit wenigen Spielen unterstützen. Die Spiel die dann aber erschienen sind, waren größtenteils aber klasse Spiele. Endlich ist Pikmin 3 erschienen und es ist die erhoffte Fortführung und Weiterentwicklung der Serie. Vor kurzem habe ich mit Super Mario 3D World auch eine echte Überraschung erlebt, weil ich dem Spiel erst sehr skeptisch gegenüber stand, es mich aber ziemlich umgehauen hat. Trotzdem gehörte mein Herz in diesem Jahr vor allem ein Spiel: Rayman Legends. Ubisoft hat einfach gezeigt, wie ein modernes 2D Jump & Run aussehen muss und mit den New Super Mario Bros.-Spielen gründlich den Boden aufgewischt. Gegen Rayman wirkt New Super Luigi U einfach nur wie ein uninspirierter Versuch noch mehr Geld aus dem Mario Franchise zu pressen, daher auch meine Enttäuschung des Jahres.

 

Alles in allem war 2013 ein durchwachsenes Jahr. Fast permanent gut auf dem 3DS aber nur mit wenigen Höhepunkten auf der Wii U. Ich freue mich auf 2014 und Spielen wie Mario Kart und Super Smash Bros. Die der Wii U dann hoffentlich endlich auf die Sprünge helfen und vielleicht auch die Third Partys wieder ins Boot holen.

 

Wii U Spiel des Jahres: Rayman Legends

3DS Spiel des Jahres: Fire Emblem Awakening

eShop Spiel des Jahres: Gianna Sisters Twisted Dreams

Flop/Enttäuschung des Jahres: New Super Luigi U

Bestes Multiplayerspiel des Jahres/Onlinefeature: Super Mario 3D World

Beste Handlung/Story: Bravely Default

 

Bastians Rückblick:

 

Das Spiel, mit dem ich in 2013 wohl die meisten Spielstunden verbracht habe, war eindeutig Animal Crossing: New Leaf. Schon seit der Ankündigung war ich gehyped und wurde zum Glück nicht enttäuscht. Eindeutig ein Pflichttitel für alle, die sich auch nur im geringsten mit dem Spielprinzip anfreunden können. AiRace Speed war für mich die Überraschung des Jahres, da ich es bis zu unserem Entwicklertermin auf der gamescom gar nicht auf dem Schirm hatte. Glücklicherweise bekam ich dann auch noch das Testmuster und durfte mich ausführlich mit diesem tollen Indie-Space-Racer auf Bestzeit-Jagd begeben! Wirklich enttäuscht wurde ich in diesem Jahr zum Glück nicht. Positiv überrascht hingegen von dem Fakt,

dass Sonic Lost World auf dem 3DS einen tollen, funktionierenden Multiplayer spendiert bekommen hat, der mich schon einige Stunden an die Online-Wettrennen gefesselt hat. The Legend of Zelde: A Link between Worlds wurde von vielen als Flop des Jahres gewertet. Für mich hingegen war es das erste Zelda-Spiel überhaupt (Ja ja, steinigt mich ruhig). Dementsprechend war ich komplett unvoreingenommen und habe viel Spaß mit dem neuesten Zelda-Titel und seiner echt spannenden Story gehabt. Und Wenn AlbW eines der schlechtesten Zelda-Spiele ist, freue ich mich jetzt schon darauf, die anderen zu spielen!

 

Wii U Spiel des Jahres: -

3DS Spiel des Jahres: Animal Crossing New Leaf

eShop Spiel des Jahres: AiRace Speed

Flop/Enttäuschung des Jahres: -

Bestes Multiplayerspiel des Jahres/Onlinefeature: Sonic Lost World

Beste Handlung/Story: TLoZ: A link between Worlds

 

 

Das sind also unsere sieben mal sechs Spiele des Jahres. Würde man diese zusammenfassen, so wie wir es bei euch getan haben, dann wäre das Ergebnis dem Euren gar nicht so unähnlich, aber dennoch sieht man hier und da Unterschiede. Darüber und über die Wahl jedes einzelnen von uns könnt ihr natürlich gerne weiterhin im Forum diskutieren. Wir freuen uns darauf und auch schon auf das nächste Jahr. Den Blick darauf starten wir ja schon in wenigen Tagen, wieder begleitet von unserem großen Neujahrsgewinnspiel.


Aktuell auf 10doTV

10do Show

März-Ausgabe: Switch - Erste Eindrücke

RSS-FeedDie 10do Show in iTunes