Login

Passwort vergessen?

Konto erstellen


N-Zyklopädie

< zurück

Connichi 2013 - Die beste Convention des Jahres!?

19.09.2013

Autor: Gunnar Schreiber

 

 

Nach dem ich in diesem Jahr schon einigen Conventions einen Tagesbesuch abgestattet habe, war ich auf der Connichi in Kassel ein ganzes Wochenende, von Freitag, den 13. bis einschließlich Sonntag, den 15. September 2013. Und obwohl es am Freitag den 13. begann, war die Connichi ein tolles Event, mit einem Rekord von 24.000 zahlenden Besuchern. Die Menschenmassen - Cosplayer wie auch Einwohner aus Kassel - die sich vielfach ohne Ticket einfach nur im angrenzenden Park aufhielten, gar nicht mitgezählt.

 

Warum die Connichi sich meiner Meinung nach noch mal deutlich positiv von den anderen Conventions abhebt, liegt zum großen Teil an der Location. Das Event findet alljährlich im Kongress Palais in Kassel statt. Das Gebäude selbst, außen wie innen, ist für sich schon ein Augenöffner: Säulen im römischen Stil, riesige Kronleuchter, Wandmalereien und allerlei sonstiges pompöses Zeug, wo man auch hinschaut. Auch der große Festsaal, der bald 2.000 Besucher fast, erinnert mehr an ein Theater, denn an eine Konzerthalle. Direkt neben der Stadthalle, die mit 8.500 m² Veranstaltungsfläche an sich schon ordentlich Platz bietet, liegt das RAMADA Hotel, was auch komplett zur Connichi gehört. Neben Restaurants und einer feinen Bar, werden auch Räume des Hotels für Seminare und Verkaufsstände genutzt. Ein großer Innenhof und ein angrenzender sehr schön angelegter Park, der gerade am Samstag mehr Cosplayer als Pflanzen bot, runden das Veranstaltungsgelände ab. Trotz der somit wirklich großen Veranstaltungsfläche zeichnet sich die Connichi aber durch verdammt kurze Wege aus. Alle Besucher sind quasi an einem großen Ort vereint, was das Ambiente gegenüber manch anderer Con deutlich attraktiver macht.

 

Ich will mich an dieser Stelle gar nicht so sehr mit den Standarddingen aufhalten. Natürlich gibt es auf der Connichi auch massenweise Merchandise-Stände, die einem das Geld aus der Tasche locken. Jede Menge Workshops wurden angeboten von nähen bis zeichnen lernen, Fotografie bis Photoshop, ja sogar japanisch kochen lernen, kann man hier. Showgruppen, Wettbewerbe und Konzerte runden das tolle Gesamtpaket ab.

 

 

Für Nintendo-Fans fast attraktiver als die gamescom

 

Auch die Connichi hatte für Videospiel-Fans eine Menge zu bieten. Sony hatte außen ein großen Truck vorgefahren, in dem Beyond Two Souls zum Anspielen bereit stand. Nintendo fungierte als Hauptsponser der Convention und hatte dementsprechend auch einen sowohl von der Größe als auch vom Aufbau her recht beachtlichen Stand. Hier durftet ihr kommende Wii U- und 3DS-Games wie Super Mario 3D World, Donkey Kong Country Tropical Freeze, The Legend of Zelda: A Link Between Worlds und einige Titel mehr anzocken. Von mehreren Besuchern habe ich gehört, dass sie den Stand besser fanden als den auf der gamescom, alleine schon, weil sie hier Spiele testen konnten, ohne zuerst stundenlang anstehen zu müssen.

 

 

 

Natürlich war die ganze Convention wieder ein dauerhaftes StreetPass-Treffen, auch abseits des offiziellen am Samstag. Wem das alles nicht ausreichte, der konnte sich im Games Room so richtig austoben. Hier standen jede Menge TV-Geräte mit verschiedenen Konsolen bereit. Es gab auch hier eine Nintendo Ecke mit aktuellen Spielen wie Rayman Legends oder anderen Wii U-Titeln wie Nintendo Land oder Game & Wario. Aber auch Retro-Fans kamen hier mit beispielsweise Super Mario Kart für das SNES oder Super Smash Bros. Melee für den GameCube voll auf ihre Kosten. Wer lieber auf anderen Konsolen zockt, dem wurden aktuelle wie alte Spiele auf PlayStation 3 und Xbox 360 geboten.

 

Aber kommen wir zurück zu Nintendo: Da die Firma als Hauptsponsor fungierte, gab es in diesem Jahr auch zum zweiten Mal den großen Nintendo Cosplay-Wettbewerb auf der Bühne im großen Festsaal. Neben sehr professionellen Aufführungen der Cosplayer inklusive Requisiten auf der Bühne und theaterreifen Inszenierungen, war ich überrascht, dass auch Charaktere aus einigen eher weniger bekannten Spielen wie Luminous Arc oder Baten Kaitos gecosst wurden. Letztendlich mehr als verdient gewonnen haben aber die beiden Cosplayer, die Tina und Sina aus dem Klamottenladen in Animal Crossing darstellten. Deren Cosplays sahen nicht nur wirklich klasse aus, sondern die beiden überzeugten auch mit einer sehr witzigen Inszenierung, inklusive eines Sonic-Gags am Ende. Und sind wir mal ehrlich: Tina hat durchaus was Ähnlichkeit mit Segas blauen Igel oder?

 

 

 

Unglaublich viele unglaublich tolle Cosplays

 

Alleine durch die starke Präsenz von Nintendo gab es natürlich auf der Connichi jede Menge Nintendo Cosplayer. Ich habe dabei hunderte Fotos gemacht und die hoffentlich besten davon ausgewählt und für euch online gestellt. Wirklich überrascht war ich diesmal von der Vielseitigkeit und dem Willen aus bekannten Serien auch mal weniger bekannte Charaktere oder Versionen darzustellen. Zum Beispiel den Zugfotografen Hanno (Cosplayer BlueHurricane) und Link in der Lokführer-Uniform (Cosplayerin menana) aus The Legend of Zelda: Spirit Tracks. Mit beiden habe ich ein großes Shooting am Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe gemacht. Hier eines der Bilder:

 

 

 

Aber natürlich wurden auch jede Menge Standardcharaktere gecosst, darunter zum Beispiel Prinzessin Zelda in allen erdenklichen Versionen. Einige davon waren aber absolut großartig, wie die folgende Cosplayerin als Prinzessin Zelda aus Twilight Princess:

 

 

 

Wie immer habe ich mich aber nicht nur auf Charaktere aus dem Nintendo Universum beschränkt. Auch einige Cosplayer aus Mangas und Animes, die ich mag und natürlich aus anderen Videospielen kamen mir vor die Linse. Zum Beispiel lief unsere Sterni (st3rn1 bei Animexx), die ihr als aufmerksame 10do Leser und Zuschauer mittlerweile kennen dürftet, am Samstag in ihrem sehr gelungenen Cosplay als Rikku aus Final Fantasy X über die Convention:

 

 

 

Die Connichi hat unter Cosplayern aber auch deshalb einen so hohen Stellenwert, weil hier alljährlich der Vorausscheid zur Cosplay-Weltmeisterschaft ausgetragen wird. Jedes Jahr treten Zweier-Teams aus der ganzen Welt in Japan gegeneinander an. Dort wird das Ganze dann regelrecht zelebriert mit Paraden in Tokyo auf roten Teppichen, für die extra vierspurige Straßen gesperrt werden und tausende Zuschauer den Weg säumen bis hin zum Event selbst in einer große Konzerthalle. Auf der Connichi wird durch eine Jury bestimmt, wer Deutschland im nächsten Jahr vertreten wird. Doch zunächst müssen die Teams natürlich die Jury überzeugen. Dabei ist weitaus mehr gefragt als ein tolles Cosplay zu tragen. Alle Auftritte sind regelrechte Theaterinszenierungen mit selbst gebastelten Requisiten, extra geschriebenen Dialogen und aufwendigen Choreografien. Was hier teilweise aufgefahren wird, ist wirklich beeindruckend und zeigt einmal mehr, dass Cosplay durchaus den Status von Kunst erreicht hat und hoffentlich in Zukunft noch mehr gewürdigt wird. Ach, übrigens werden im nächsten Jahr Eva und Anna für Deutschland beim World Cosplay Summit antreten, die mit ihrem fantasievollen Auftritt aus “Miyuki-chan im Wunderland” Jury und Publikum begeisterten. Und damit ihr euch vorstellen könnt wie aufwendig diese Inszenierungen sind, hier noch ein Foto von dem diesjährigen Team Deutschland bei den WCS, die ihr Stück auf der Connichi nochmal aufgeführt haben.

 

 

 

Ein kurzes Fazit

 

Die Connichi 2013 war ein tolles Event. Klar, das Wetter hätte gerade am Samstag echt besser sein können. Aber das tat der guten Stimmung und Atmosphäre keinen Abbruch. Die Zeit verging wie im Fluge, was auch an dem übermäßig großen Angebot verschiedenster Aktivitäten liegt. Wer hier Langeweile bekommt, der kann wohl tatsächlich rein gar nichts mit Animes, Mangas und Videospielen anfangen. Auch als Nintendo-Fan hat sich der Eintritt gelohnt. Und wenn nichts außergewöhnliches passiert, werde ich im September 2014 wieder ein Wochenende in Kassel verbringen.

 

 

Noch mehr Fotos in besserer Qualität

 

Hier nochmal der übliche Hinweis zu den Fotos: Alle Bilder des Artikels in besserer Qualität sowie viele mehr findet ihr in meiner Eventgalerie auf Animexx (Nickname Aqu4lung) oder in unserem Album auf flickr.


Aktuell auf 10doTV

10do Show

März-Ausgabe: Switch - Erste Eindrücke

RSS-FeedDie 10do Show in iTunes