Login

Passwort vergessen?

Konto erstellen


N-Zyklopädie

< zurück

Interview mit Shin'en zu Nano Assault Neo

23.12.2012

Autor: Martin Küpper

 

 

Zum Launch der Wii U lagen im eShop bereits eine große Anzahl an wirklich guten Spielen zum Download bereit - eins davon ist Nano Assault Neo vom deutschen Entwicklerstudio Shin'en Multimedia. Die haben sich bereits (aber nicht nur) auf WiiWare einen Namen gemacht, unter anderem durch Jett Rocket.

 

Im Rahmen der aktuellen Ausgabe der 10do Show, in der Martin und ich über die aktuell bereits erhältlichen eShop-Spiele sprechen, haben wir Manfred Linzner, dem Geschäftsführer des Studios, einige Fragen zum neuen Spiel, zum eShop und darüber hinaus gestellt. Viel Spaß!

 

 

10do: Würdest du dich unseren Lesern kurz vorstellen?

 

Shin'en: Ich bin Manfred Linzner, Geschäftsführer von Shin'en. Da wir eine sehr kleine Firma sind, kann ich mich voll dem Programmieren und Designen unserer Spiele widmen.

 

10do: Ihr habt mit Nano Assault Neo eines der Download-Spiele entwickelt, das schon zum Launch der Konsole verfügbar war. Hat das nicht für einen besonderen Druck gesorgt? Inwieweit unterscheidet sich die Entwicklung, wenn man ein Spiel für einen Konsolenlaunch entwickelt?

 

Shin'en: Man hat natürlich immer den Termin vor sich, aber das war für uns kein großes Problem, da wir gewohnt sind, sehr schnell zu arbeiten und fast neun Monate Zeit hatten, um uns in die Wii U einzuarbeiten und das Spiel zu entwickeln. Ein kleines Problem, wenn man ein Launchspiel produziert, ist dass man stets prompt auf Änderungen im SDK (Software Development Kit; Anm. d. Red.) oder Hardware Design reagieren muss.

 

 

10do: Um euch mal ein wenig Honig um den Mund zu schmieren: Wir sind wirklich beeindruckt, wie grandios das Spiel aussieht. Auch eure Wii und DS Spiele waren ja schon optisch herausragende Spiele, vor denen sich so mancher Vollpreistitel verstecken musste. Was ist euer Geheimnis?

 

Shin'en: Vielen Dank für das Lob. Diese Frage wird uns oft gestellt aber leider kenne ich die Antwort auch nicht so genau. Vieleicht liegt es daran, dass die meisten Shin'en Entwickler bereits seit 20 Jahren oder mehr an Demos und Spielen arbeiten und man sich auf viele Tricks besinnen kann, die man Laufe der Jahre gelernt hat. Davon abgesehen haben wir aber schon das Ziel, dass jedes Spiel unser vorheriges übertrumpfen soll. Wenn uns dann der Look einer neuen Entwicklung nicht selbst beeindruckt, iterieren wir so lange, bis wir denken das Maximum erreicht zu haben.

 

10do: Ihr habt das Spiel aber ja nicht nur für die Wii U, sondern auch für den 3DS entwickelt. Konntet ihr euch nicht für ein System entscheiden?

 

Shin'en: Jede Konsole hat andere Stärken und erlaubt anderes Gameplay und ein anderes Look & Feel. Auf dem 3DS stand der 3D-Effekt im Mittelpunkt, auf der Wii U eindeutig die Möglichkeiten des GamePads und der Multiplayer.

 

 

10do: Wie unterscheiden sich die beiden Versionen voneinander?

 

Shin'en: Die 3DS Version kombiniert viel unterschiedlichen Content und viele verschiedene Gameplay-Arten, während die Wii U Version sich voll auf das 'Arcade' Feeling konzentriert und Non-Stop rasante Action in brillianter Kulisse liefert. Aufgrund der perfekten Online-Fähigkeiten der Wii U spielen die Online Ranglisten eine viel größere Rolle und sind ein absoluter Motivationsfaktor.

 

10do: Auf dem DS habt ihr mit den beiden Nanostray Teilen zwei äußerst fordernde Shoot 'em Ups entwickelt. Nano Assault kann man zwar demselben Genre zuordnen, aber die Unterschiede sind ja doch recht groß. Wie kam es dazu? Seht ihr Nano Assault überhaupt als Fortsetzung der Nanostray Reihe?

 

Shin'en: Auf jeden Fall. Auf dem 3DS greifen wir am Anfang die Story der Nanostray DS-Titel auf und führen sie weiter. Auch viele Gameplay-Elemente wie die konfigurierbaren Satelliten und die Extrawaffen sind in beiden Reihen recht ähnlich. Natürlich wollten wir uns aber nicht wiederholen und mit der Nano Assault Reihe etwas Neues bieten. Der Nanocosmos war da einfach die perfekte Idee.

 

 

10do: Nintendo hat mit der Wii U auch das Online Angebot verändert. Gerade beim eShop hat sich so einiges geändert. Wie bewertet ihr den Shop im Vergleich zu WiiWare oder auch dem PSN Store und dem Xbox Marketplace?

 

Shin'en: Der Wii U eShop steht noch ganz am Anfang aber wie am 3DS zeichnet sich ab, dass es viele hochqualitative Spiele geben wird und er wird jetzt schon eifrig genutzt. Die Verkäufe für Nano Assault Neo im eShop sind äußerst positiv und haben uns dazu bewogen bereits ein zweites Wii U eShop Game zu starten.

 

10do: Kannst du uns dazu schon mehr verraten?

 

Shin'en: Wigentlich arbeiten wir sogar schon an 2 Spielen :) Eins soll auf jeden fall Online-Multiplayer unterstützen. Mehr kann ich noch nicht sagen.

 

 

10do: Ihr habt sowohl mit dem Retail- als auch mit dem Vertrieb via Download Erfahrung. Welches Modell bevorzugt ihr?

 

Shin'en: Ein großer Vorteil des Vertriebs via Download ist, dass wir in kurzer Zeit Ideen zu Games machen können. Bei Retail Spielen ist der Aufwand oft immens, bevor wir überhaupt mit der Entwicklung beginnen können.

 

10do: Glaubt ihr, dass wir in naher Zukunft nur noch den digitalen Vertrieb haben werden?

 

Shin'en: In naher Zukunft wohl nicht, aber mittelfristig führt wohl kein Weg daran vorbei.

 

 

10do: Zum Abschluss noch eine Frage, die ihr vermutlich nicht oft hört: Wie stehen die Chancen für ein neues Spiel mit Biene Maja?

 

Shin'en: Die Maya Spiele waren Auftragsarbeiten für Acclaim. Diesen Publisher gibt es leider nicht mehr und auch der entsprechende Markt hat sich sehr in Richtung Mobile verschoben. Wir hatten auf jeden Fall viel Spaß bei der Entwicklung der Maya Spiele :)

 

10do: Bleibt mir nur noch, dir den Platz zu geben, unseren Lesern etwas mit auf den Weg zu geben. Was wolltest du schon immer mal loswerden?

 

Shin'en: Danke an all unsere Fans! Wir sehen uns im eShop.


Aktuell auf 10doTV

10do Show

März-Ausgabe: Switch - Erste Eindrücke

RSS-FeedDie 10do Show in iTunes