Login

Passwort vergessen?

Konto erstellen


N-Zyklopädie

< zurück

Spieleläden: GameShop Stockholm

23.05.2012

Autor: Marc Müller

 

GameShop (Stockholm)

 

Schweden ist nicht nur ein wunderschönes, dünnbesiedeltes und wildes Paradies für Wanderer und Outdoor-Freaks, Schweden ist mittlerweile als größtes skandinavisches Land auch für einige Gamer interessant. Zumindest indirekt. So kommt beispielsweise Battlefield Entwickler DICE aus Schweden. Oder auch Mojang, die in letzter Zeit mit Minecraft für Aufsehen gesorgt haben. Darüber hinaus beherbergt Schweden in Kungsbacka die Skandinavien-Zentrale von Nintendo. Deswegen Schweden als Gamerparadies zu bezeichnen wäre natürlich etwas übertrieben. Wie in nahezu jedem europäischen Nachbarland kann man zwar auch hier auf die breite Palette der Uncut-Titel zurückgreifen, dafür macht einem aber oft das etwas teure Preisniveau einen Strich durch seine Kaufpläne. Wer allerdings etwas sucht, kann durchaus auch im hohen Norden eine paar feine Schnäppchen ergattern.

 

In Stockholm und den anderen größeren Städten Schwedens gibt es im Videospiele-Bereich vor allem zwei Ketten, die allerdings beide nicht allzu spannend sind. Neben dem auch hierzulande bekanntem „GameStop“, gibt es noch mit „Game“ eine zweite Kette, die auch in vielen europäischen Nachbarländern vertreten ist und sich stark an dem Konzept von GameStop orientiert. Wer Merchandising sucht, dem sei die kleine Kette „Science Fiction Bokhandeln“ ans Herz gelegt, die es in Malmö, Göteborg und Stockholm gibt. Aber das Augenmerk unserer Artikelreihe liegt ja auf besondere und interessante Einzelhändler die dem Ketten-Einerlei Paroli bieten.

 

Einen solchen Laden findet man beispielsweise in der Hauptstadt Stockholm. Der mit dem leicht unkreativen Namen "GameShop" versehene Store befindet sich in einem etwas vom Zentrum entferntem Wohngebiet, ist aber trotzdem optimal mit der Metro (Tunnelbana) und wenigen Fußschritten zu erreichen. Nach etwa hundert Metern erblickt man die Fensterfront, die den Laden auf den ersten Blick kleiner macht, als er ist. Im dreistelligen Bereich dürfte sich die Quadratmeterzahl der Verkaufsfläche durchaus verbinden. Neben dem vollgestopften Regalen mit Spielehüllen fallen auch die alten Automaten auf, die der Besitzer aufgestellt hat. Wenn ihr den Inhaber fragt, könnt ihr vielleicht einen der Klassiker ausprobieren. Immer angestellt ist ein Röhrenfernseher an dem 16 Bit-Konsolen angeschlossen sind.

 

Aber kommen wir zu dem Punkt, der einen Spieleladen ausmacht und auszeichnet: Die Spiele. Und hier ist der GameShop wirklich gut sortiert und bietet locker viele, viele hundert Titel an alter und neuer Software. Insbesondere vertreibt der Laden hier aktuelle Software und die der neueren Retro-Konsolen (Gamecube, GBA, PS2). An Software für etwa das N64 findet man leider nur ein paar dutzend Titel. Trotzdem ist bei den anderen Bereichen die Auswahl immens, weshalb ich dem Laden potentiell jedem, der auch nur annähernd was mit den letzten Generationen und auch gebrauchter (aber gut erhaltener Software) anfangen kann, ans Herz legen möchte.

 

Die Preisgestaltung ist allerdings manchmal etwas fragwürdig. So findet man an drei gleichen Spielexemplaren, gelegentlich drei verschiedene Preise. Es lohnt sich also zu suchen, oder gleich an der Kasse einen aktuellen Kurs zu erfragen, da einige Hüllen scheinbar noch den Preis vom letzten Jahrzehnt aufgedruckt haben. Bei der Preisnachfrage und meiner Entlarvung als Touristen, teilt mir der Chef freudig mit, dass es ebenfalls einen Online-Shop gebe und untermalt dies mit einem freudigen "Shipping Worldwide". Bei Interesse könnt ihr euch den Bereich ja mal in der Homepage vom Game Shop ansehen.

 

Im Kassenbereich gibt es übrigens noch einige interessante Schätzchen zu entdecken. Hier tummeln sich viel zu versteckt und völlig chaotisch altes Merchandise und sogar einige gut erhaltene Game & Watch Exemplare in einer unscheinbaren und etwas verstaubten Thekenvitrine. Den Vogel schießt allerdings ein Aufsteller am Seitenbereich ab. Zunächst dachte ich an einem Werbegag für abgedrehte Tiersoftware. Bei genauerem Hinsehen erlangte ich aber die Gewissheit, dass es sich bei GameShop wahrscheinlich um den einzigen Spieleladen handelt, der neben hunderten von Spielen noch eine Auswahl von Tierpflegeprodukten beinhaltet. Die direkte Nachbarschaft scheint hier ein wichtiger Abnehmer dieser Produktsparte zu sein.

 

 

GameShop

Rasundav 157

16936 Solna / Stockholm

www.gameshop.se


Aktuell auf 10doTV

10do Show

Oktober-Ausgabe: Die Metroid-Reihe

RSS-FeedDie 10do Show in iTunes