Login

Passwort vergessen?

Konto erstellen


N-Zyklopädie

< zurück

Pro vs. Con: Mario Party braucht einen Online-Modus

08.03.2012

Nach ziemlich langer Pause ist vor wenigen Tagen mal wieder ein neuer Teil der Mario Party Reihe erschienen. Manche fügen dem Satz vermutlich ein "endlich" hinzu, während es für andere mit "schon wieder" wohl treffender wäre. Aber ein Thema sorgt bei uns immer wieder für hitzige Diskussionen: Online-Modus oder nicht? Bisher hat sich Nintendo immer dagegen entschieden, so auch bei Mario Party 9. Aber braucht ein solches Party-Spiel überhaupt einen Online-Modus? Und damit Ring frei zur nächsten Runde für Mario vs. Martin. *ding*

 

 

Marios Standpunkt

 

Es ist immer schön, wenn einem ein Thema zugeteilt wird, ohne dass man sich darum beworben hat. Offenbar bin ich als absoluter Gegner von Mario Party Spielen ohne Online-Modus mittlerweile bekannt, sonst hätte ich diesen Part hier wohl nicht einfach übertragen bekommen. Fakt ist, es gibt einfach keine Argumente, die mich davon überzeugen können, dass Mario Party ohne Online-Modus besser ist, als es mit Online-Modus sein könnte. Warum?

 

Ganz einfach, beides schließlich sich doch niemals aus. Es ist ähnlich wie bei Zelda und der Sprachausgabe. Nur wenn es eine gäbe, hieße dass doch nicht, dass man die nicht auch einfach ignorieren oder gar ausschalten könnte. Und bei Mario Party zieht dieses Argument in meinen Augen noch besser, denn Nintendo würde wohl kaum soweit gehen, eine Online-Pflicht einzuführen. Und demzufolge kann jeder, der das Spiel nicht online spielen will, weil er dann den Spielspaß als nicht so groß einschätzt oder bewertet, einfach weiter offline spielen.

 

Aber stellt euch mal die Möglichkeiten vor, die ein Online-Modus bieten könnte. Es wäre nicht nur möglich, auch wenn man mal keine Freunde zu Hause hat, eine (spannende) Mario Party zu feiern. Mit NPCs ist das ja schließlich noch langweiliger als in der Nase zu popeln. Hätten wir Möglichkeit, über das Internet menschliche Gegner zu finden, gäbe das Ganze noch mit Voice Chat garniert doch ein rundes Gesamtpaket. Wir könnten hier in der Community gemeinsam zocken; mit Leuten, mit denen man sonst vermutlich niemals die Möglichkeit dazu hätte. Wäre das nicht ein richtig cooles, „neues“ Feature?

 

Ich könnte mir auch vorstellen, dass man einfach nur Minispiele online gegen- oder miteinander zockt, wenn man mal keine Zeit für eine ganze Party hat oder einfach nur schnellen Spielspaß will. Was spricht bitte dagegen, uns Spielern diese Möglichkeit zu geben? Vor allem, wenn man – wie ich – einfach in der direkten Umgebung kaum Leute hat, die gerne solche Videospiele spielen. Solange es keinen Online-Modus gibt, ist Mario Party damit für mich obsolet. Und da es niemandem weh tut, wenn Nintendo uns die Möglichkeit geben würde, kann ich mir kaum vorstellen, dass Martin mit seinem lebschen Versuch irgendwen vom Gegenteil wird überzeugen können...

Martins Standpunkt

 

Natürlich hat Mario recht: Gegen einen Online-Modus in Mario Party spricht nichts. Dagegen argumentieren zu wollen, ist absoluter Quatsch. Mein Standpunkt ist ja auch gar nicht, dass Nintendo keinen Online-Modus einbauen soll, sondern nur, dass es dafür keine Notwendigkeit gibt.

 

Der Grund dafür ist einfach, dass man das Spielgefühl, das Mario Party auszeichnet, online nicht haben wird. Mario Party ist für mich ein virtuelles Gesellschaftsspiel, dass seinen Reiz eben genau daraus bezieht, dass man sich zusammen vor einen Fernseher setzt. Auch wenn man natürlich gegeneinander spielt, ist mein Hauptreiz gemeinsam eine gute Zeit zu haben und sich mit seinen Freunden zu amüsieren. Schadenfreude, Sticheleien oder einfach nebenher etwas trinken und quatschen sind für mich eben ein fester Bestandteil einer richtigen Mario Party.

 

Online funktioniert sowas einfach nicht. Mit wildfremden Personen zu spielen hätte in meinen Augen schon mal überhaupt keinen Sinn. Aber selbst wenn man mit Freunden und Bekannten spielt, ist es einfach nicht dasselbe. Daran könnte selbst ein Video-Chat (soweit ist Nintendo nicht in 20 Jahren) nichts ändern. Das ist meiner Meinung nach nicht wirklich spaßiger als eine Runde Monopoly über Webcams.

 

Unterm Strich ist ein Online-Modus für mich also ganz einfach unnütz. Ich würde ihn nicht spielen. Ich brauche keinen! Aber das heißt selbstverständlich nicht, dass Nintendo keinen einbauen soll. Marios Meinung macht ja deutlich, dass es dafür scheinbar ein Publikum gibt. Wieso sollte ich diesem Wunsch im Wege stehen? Und zumindest für 1-2 Runden mit unserer tollen Community könnte auch ich mich sicherlich begeistern lassen.

 

Auf welcher Seite steht ihr? Meinungen und Diskussionen zu dem Thema sind ausdrücklich erwünscht!


Aktuell auf 10doTV

10do Show

März-Ausgabe: Switch - Erste Eindrücke

RSS-FeedDie 10do Show in iTunes