Login

Passwort vergessen?

Konto erstellen


N-Zyklopädie

< zurück

Nachbericht zu WiiMeet

21.10.2007

 

WiiMeet: Turniere, Neuheiten und jede Menge Spaß

 

So ist das eben mit schönen Dingen. Wochenlang freut man sich auf den Tag X, schuftet, damit alles auch rund läuft und im Handumdrehen ist alles wieder vorbei. Danach fällt man tatsächlich erstmal in ein kleines Loch. Was bleibt, ist zunächst nur noch die Nachbereitung des vergangenen Events und eine vorsichtige Vorbereitung auf das, was irgendwann im nächsten Jahr folgen wird.

 

Da aber Nostalgie und Melancholie an dieser Stelle völlig fehl am Platz sind, konzentriere ich mich erstmal auf ein größtenteils positives Fazit von der zweiten WiiMeet und möchte gleich mal vorne weg „Danke“ sagen! Danke an alle Teilnehmer, dass ihr vorbeigeschaut und der Veranstaltung den letzten Pfiff gegeben habt. Danke an alle Helfer vor Ort, die fleißig aufgeschrieben haben und uns zu jeder Zeit zur Seite gestanden haben. Und ein besonderer Dank geht an unsere Sponsoren Brooklyn, Codemasters, Electronic Arts, Keen Games, Koch Media, Konami, Nintendo, Olymptronica, Sega, Spielegrotte, THQ und Ubisoft, die uns alle bestens unterstützt haben. Es war eine tolle Erfahrung, viele Partner auf der Games Convention und in den Wochen danach persönlich kennen zulernen und wir hoffen, dass wir auch in Zukunft eng zusammenarbeiten können.

 

Da aber auch übertriebene Sentimentalität hier fehl am Platz ist, wird es Zeit für Impressionen vom Event. Los ging es wie immer am Tag vorher mit dem Aufbau, der sich als problematischer herausstellte als geplant. Da Marios Freundin auf der A3 mit einer Sperrung der Autobahn zu kämpfen hatte, konnten beide erste gegen 21 Uhr bei der Location sein. Mein Bruder, der helfen wollte, musste kurzfristig krank absagen. So stand ich alleine im Saal mit etwa 250 Postern zum Aufhängen, dutzenden Tischen und Stühlen zum Aufstellen, 70m Tischdecken, Aufstellern, die aufgebaut werden mussten etc. Zum Glück fand sich noch ein Freund, der spontan vorbeischauen konnte (Danke an bazookajoe), denn sonst wären wir an dem Abend nicht fertig geworden. Nachdem dann Mario und Anke endlich da waren, kamen wir auch recht zügig voran und um kurz vor Mitternacht ging es ab ins Bettchen, um fit für den nächsten Tag zu sein.

 

Um 9 Uhr am Samstag stand Nintendos Spedition auf der Matte. Fortan wurden Fernseher sowie Wii und DS Stationen aufgestellt. Währenddessen kümmerte sich Mario um die ganze Technik wie PC, Beamer und Verkabelung, derweil dekorierten Anke, René und ich den Saal mit dem frisch angelieferten Werbematerial von Nintendo. Besonders spannend sind bei Nintendo immer die Kartons mit den Preisen für die Verlosung und für die Gewinner der Turniere. Denn obwohl wir vorher mit denen immer genau die Preise abstimmen, befindet sich letztendlich nie ganz das in der Kiste, was wir vorher vereinbart haben. Also schnell beide Kartons aufgemacht und gleich mal einen Schock bekommen, allerdings einen positiven. Anstatt der einen versprochenen Wii, bekamen wir gleich vier Heimkonsolen von Nintendo zugesandt, so dass sogar zwei davon in die Verlosung gehen konnten. Ebenfalls vereinbart war, dass Nintendo uns ein paar Give Aways zuschickt. Ich weiß ja nicht, wie Nintendo „ein paar“ definiert, aber in der Kiste waren unter anderem dutzende Wii Frisbees und Wii Seifenblasen-Kugelschreiber sowie weit über 100 Schlüsselbänder usw. Nochmals vielen Dank an dieser Stelle an Nintendo für die tolle Unterstützung!

 

Für die Kleinteile hatten wir uns Vorfeld schon eine nette Sache überlegt. Jeder, der sich ein zusätzliches Los besorgt, sollte zwei Teile aus einer großen Kiste mit locker 400 Kleinteilen greifen dürfen. Neben den bereits angesprochenen Sachen von Nintendo befanden sich darin aber auch zum Beispiel Sega Schreibbücher, THQ Schlüsselbänder oder Pro Evolution Soccer Mini-Fußbälle von Konami. So konnten wir garantieren, dass auch wirklich jeder Besucher zumindest eine Kleinigkeit mit nach Hause nehmen konnte. Dazu zählten auch 50 Ausgaben des NMags und jede Menge Geheimakte Tunguska Poster, die zum Mitnehmen auslagen.

 

Nach unserer Eröffnungsrede gegen 13:30 Uhr begann dann auch schon gleich die Vorrunde der Turniere. Den Anfang machten Worms Open Warfare 2 und Mario Strikers Charged Football. Gegen 15:00 Uhr wurden die Turniere für unsere zwei Softwarepräsentationen unterbrochen. Zuerst betraten Pete Walentin und Daniel Groh von Keen Games die Bühne und zeigten eine fast fertige Version der Geheimakte Tunguska für Wii. Das Point & Click Adventure machte einen sehr guten Eindruck. Besonders spannend an der Präsentation war, das Produkt mal aus den Augen eines Entwicklers vorgestellt zu bekommen, da so die Besucher interessante Einblicke in technische Details bekamen. Nach einigen Fragen aus dem Publikum, übernahmen Annick Vins und Heiko Ellinger von Ubisoft das Mikro und stellten Rayman Raving Rabbids 2 vor. Nachdem sehr witzigen Intro wurden immer vier Teilnehmer auf die Bühne gebeten. um eines der Minispiele anzutesten. Als Belohnung gab es noch für jeden eine kleine Hasenfigur. Nach den beiden Vorführungen waren beide Titel anspielbar, was im Falle von Tunguska tatsächlich eine Premiere darstellte.

 

Aber natürlich waren die beiden Titel längst nicht alle Spiele, die man in Stationen antesten konnte. Ebenfalls vertreten waren unter anderem Eledees von Konami, Drawn to life und Ratatouille von THQ, Fifa 08 von EA und diverse Software von Nintendo wie Super Paper Mario oder Picross DS. Wer also gerade mal nicht mit den Turnieren beschäftigt war, bekam sicherlich keine Langeweile. Zumal es ja auch noch die Retro Ecke (vielen Dank an CD-i und kingcar) gab, wo jeder Besucher Videospielgeschichte hautnah erleben durfte. Anspielbar waren ein Virtual Boy, das 64DD und ein Neo Geo, inklusive seltener oder teilweise sogar nie veröffentlichter Spiele.

 

Wir hatten uns im Vorfeld viel vorgenommen. Ganze 6 Turniere und zwei Softwarepräsentationen sollten es sein. Am Ende müssen wir allerdings feststellen, dass wir zwar alles zeitlich hinbekommen haben, wir aber leider zwischendurch die Turnierregeln und den Umfang etwas modifizieren mussten, um tatsächlich bis 24 Uhr mit allem fertig zu sein. Selbstkritisch wie wir sind, stufen wir die Vorgehensweise natürlich als suboptimal ein und werden für das nächste Mal unsere Lehren daraus ziehen. Dennoch haben wir fast ausschließlich positives Feedback zu den Turnieren, zum Event an sich und zu den Softwarepräsentationen bekommen, was auch die Auswertung der Umfragezettel, die ihr euch hier anschauen könnt, eindrucksvoll zeigt.

 

Aber zurück zu den Turnieren. Die Finalrunden wurden natürlich auf der Bühne ausgetragen. Den Anfang machten die DS Turniere. Nach spannenden Auseinandersetzungen standen letztendlich folgende Gewinner fest:

 

Worms Open Warfare 2:

1. scharlatan

2. Cald

3. atr-23

 

DTM Race Driver:

1. G37 Mahrla

2. MrBurns

3. Winsib

 

Mario Kart DS:

1. Falco X

2. Winsib

3. exo

 

Zu den kompletten Turnierergebnissen

 

Die Finalrunden zu den Wii Turnieren waren natürlich weitaus publikumsfreundlicher, da die Spiele via Beamer auf der Leinwand gezeigt werden konnten. Besonders Boogie entpuppte sich als Stimmungsmacher, als die besten 5 Kandidaten die Bühne stürmten und mit mehr oder weniger guten Performances dem Publikum einheizten. Auch wenn sicherlich niemand der Kandidaten mit seinen dargebotenen Gesangsfähigkeiten die erste Runde bei einer Casting Show überstanden hätte, war es vielleicht gerade deshalb eine besonders spaßige Angelegenheit. Die Bewertung im Finale setzte sich aus einer Publikumsstimme, den Punkten im Spiel und den Zählern von unserer Jury zusammen. Letztendlich gewann Scharlatan mit seiner Version des Klassikers Celebration von Kool & The Gang mit nur einem Punkt Vorsprung vor CD-i, der von Culture Club das Lied Kharma Chameleon schmetterte. Dritter wurde Daichi mit Y.M.C.A. von den Village People. Zumindest die berühmten Buchstabenimitationen mit den Armen hatte Daichi perfekt drauf.

 

Natürlich waren die Finale zu Mario Strikers Charged Football und Big Brain Academy nicht minder spannend. Alle Finalisten zeigten dem Publikum eindrucksvoll ihre Fähigkeiten.

 

Boogie:

1. Scharlatan

2. CD-i

3. Daichi

 

Mario Strikers Charged Football:

1. Hellmaster

2. BvomAKG

3. ziax

 

Big Brain Academy:

1. Bvom AKG

2. Boba

3. N-STAR

 

Zu den kompletten Turnierergebnissen

 

Leider wurde danach die Zeit etwas knapp, so dass wir sofort mit der Siegerehrung beginnen mussten. Die Preise für die Gewinner wurden von den jeweiligen Turniersponsoren, sprich Nintendo, Codemasters, Electronic Arts und THQ gestiftet. Unter anderem warteten 2 Wii, ein DS lite, jede Menge Spiele sowie die obligatorischen Pokale und Medaillen auf neue Besitzer. Der Gewinner des Mario Strikers Charged Turniers wurde sogar von den Machern der Olymptronica eingeladen, dass gleichnamige Event im folgenden November zusammen mit einer Begleitperson zu besuchen, inklusive Eintritt und einer Übernachtung. Vielen Dank an dieser Stelle an die Veranstalter der Olymptronica!

 

Direkt im Anschluss an die Prämierung der besten WiiMeet Teilnehmer, gingen wir gleich in die große Verlosung über. Etwa 150 Preise haben wir raus gehauen, darunter T-Shirts von Ubisoft, Spiele gestiftet von Spielegrotte.de, Taschen von Sega und und und. Die Hauptpreise in der Verlosung waren zwei Wii von Nintendo. Nochmals herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner!

 

So, das war also unser nun mehr sechstes Event und das zweite mit dem Namen WiiMeet. Das Feedback von den Teilnehmern war, wie bereits festgestellt, größtenteils sehr positiv. Einige Unstimmigkeiten bei den Turnieren, hervorgerufen durch die etwas zu knapp kalkulierte Zeit, waren zwar suboptimal, haben aber nicht den Spaß gemindert. Außerdem wäre es ja auch langweilig, wenn alles perfekt gelaufen wäre. Nur durch eure Kritik und aus den Fehlern, die wir machen, können wir lernen und die Events von Mal zu Mal verbessern. Und ich bin mir sicher, dass jeder, der schon seit Jahren zu uns kommt, bestätigen kann, dass wir uns tatsächlich von Event zu Event steigern. Wie sagt man so schön: Nach dem Spiel, ist vor dem Spiel! In diesem Sinne: Wir würden uns sehr freuen, wenn wir uns im Laufe des Jahres 2008 bei der nächsten WiiMeet wieder sehen würden. Wann genau das sein wird, machen wir in erster Linie davon abhängig, wann solche Hits wie Super Smash Bros. Brawl und andere Spiele erscheinen werden. Schaut regelmäßig auf unserer Seite vorbei, um auf dem aktuellsten Stand zu sein und schreibt eure Impressionen zum vergangenen und eure Wünsche zum kommenden Event ins Forum.

 

Vielen Dank und bis bald!

 

Mario & Gunnar


Aktuell auf 10doTV

10do Show

Oktober-Ausgabe: Die Metroid-Reihe

RSS-FeedDie 10do Show in iTunes