Login

Passwort vergessen?

Konto erstellen


N-Zyklopädie

< zurück

Super Smash Bros. Brawl Event in Köln

25.06.2008

Autor: René Schäfer

 

 

Jetzt ist es endlich so weit! Der Countdown läuft immer schneller dem Null-Punkt entgegen. Noch zwei Mal schlafen und wir Europäer können die Videospielhändler unseres Kontinents stürmen, um dann zu Hause richtig los kloppen zu können. Denn diesen Freitag ist der Tag endlich gekommen und Super Smash Bros. Brawl für Nintendo Wii erscheint bei uns und gibt uns die Möglichkeit, unseren meist gehassten Nintendo Charakteren mal richtig aufs Maul zu geben.

 

Wie wir es von Nintendo mittlerweile schon kennen und wie sie es auch in ihrem Statement zum diesjährigen Fehlen auf der aller letzten Games Connvention gesagt haben, veranstaltete das Unternehmen auch zu diesem Top-Titel ein kleines Presseevent für geladene Gäste. Auf diesem haben wir in Köln natürlich nicht gefehlt und liefern euch jetzt Eindrücke, Bilder und sagen euch, was Nintendo aufgefahren hat, um Super Smash Bros. Brawl ordnungsgemäß und würdigend zu präsentieren.

 

Hauptsächlich war diese Veranstaltung natürlich dazu vorgesehen, den geladenen Vertretern der Fachpresse das Anspielen der deutschen Version zu Super Smash Bros. Brawl exklusiv zu ermöglichen. Das Ganze hat natürlich eher einen Marketingtechnischen Hintergrund, als das Nintendo uns alle so sehr mag und uns bevorzugen will. Denn nach solchen Veranstaltungen sind die entsprechenden Websites, Zeitschriften und Fernsehsendungen überfüllt mit Previews, Impressionen und Bildern zum Spiel. Und das tut so kurz vor dem Release natürlich ganz gut, kurbelt es doch noch mal kräftig die Werbetrommel.

 

So einfach sind wir aber nicht zu haben, Nintendo! Wir bieten mehr als das! Denn wir von Nintendo-LAN.de bieten euch, unseren Lesern, schon seit Montag ein komplettes Review zu Super Smash Bros. Brawl und müssen euch nicht weiter mit „ersten Eindrücken“ vertrösten. Dieses findet ihr, wie alle anderen auch, in der Wii-Abteilung unserer Review Sektion. Und aus diesem Grund will sich dieser Artikel nicht weiter mit den Einzelheiten des Spiels befassen, obwohl dieses natürlich im Vordergrund des Abends stand und auf ca. 20 LCD-Flachbildfernsehgeräten mit jeweils bis zu vier Spielern zu spielen war.

 

Auf den ersten Blick. Denn dieser Abend sollte nicht nur der erste sein, an dem ich SSBB spielen durfte, sonder auch der, an dem sich der Einzug der Deutschen Nationalmannschaft ins EM Halbfinale entscheiden sollte. Um dieses historisch wichtige Ereignis wusste Nintendo natürlich auch und stellte deshalb eine große Leinwand zum (Nicht-)Public-Viewing auf. Entsprechend sah auch die Dekoration des Veranstaltungsorts, einer alten aber äußerst gut renovierten Lagerhalle in Köln Ehrenfeld, aus. Neben den üblichen Verdächtigen in Form von Postern und Bannern zum Spiel, zierten Schwarz-Rot-Goldene Fahnen die Wände und Gesichter der Nintendo Mitarbeiter. Und was gehört sonst noch zu so einem großen „Public“-Viewing dazu? … Richtig! Ein ordentliches Barbecue. Und das hat BigN natürlich auch parat gehabt. Wegen des schlechten Wetters in Köln leider nicht draußen sondern drinnen, wo auch die Leinwand zu finden war. Denn an dieser wurde auch die Präsentation des kommenden Core-Titels vollzogen.

 

Geleitet vom deutschen PR-Chef von Nintendo und einem Praktikanten machte die geladene Presse eine kleine Zeitreise in die Vergangenheit von Super Smash Bros. und bekam dann die Parallelen und Neuerung zur neusten Version des Nintendo Prüglers aufgezeigt. Gekrönt wurde diese Vorstellung durch einen kleinen Live-Auftritt zweier professioneller Kampfsportler, die sich dann in den verschiedensten Verteidungskampfarten zu passend aggressiver Musik Gefechte vor dem recht amüsierten Publikum lieferten. Das eigentliche Highlight dieser Präsentation geschah aber schon viel früher. Denn als der der PR-Chef (!!!) den Super Smash vorstellte geschah das, was alle für unmöglich gehalten hatten. Als Samus Aran (bekannt aus der beliebten Metroid-Reihe) den Super Smash ausführte, verlor - Zitat - "...er seinen Anzug".

 

Nach der Präsentation wurde dann das große Super Smash Bros. Brawl Turnier gestartet, in dem der beste Kämpfer unter allen Anwesenden gefunden und gekrönt werden sollte. Die Anmeldung stand natürlich frei und das geahnte trat ein. Schon während den kleinen Matches mit Mario am Anfang der Veranstaltung musste ich feststellen, dass ich nun wirklich nicht der Held in dem Spiel bin, weswegen ein frühes Ausscheiden im Turnier vorprogrammiert war. Spaß gemacht hat es aber trotzdem ;)

 

Nach einem Happen zu Essen und einem kleinen Einblick in die Fußball Euphorie machte ich mich dann auch mal auf den Heimweg. Wurde am Ausgang bei der Verabschiedung aber noch mit dem Nötigsten versorgt und bekam, wie jeder andere natürlich auch, einen kleinen Erste Hilfe Kasten in die Hand gedrückt. Damit mir beim heftigen Super Smash Bros. Brawl zocken auch in Zukunft nichts Ernsthaftes passiert und im Fall der Fälle doch drauf vorbereitet bin.

 

Alles in Allem hat der Abend wieder mal einen großen Spaß gemacht und verlangt von unserer Seite ein nettes Dankeschön in Richtung Nintendo Deutschland.

 

Wenn ihr mehr Infos zu Super Smash Bros. Brawl nachlesen wollt, könnt ihr das hier in unserem Special machen! Unsere Freundescode-Sammlung befindet sich hier.


Aktuell auf 10doTV

10do Show

Oktober-Ausgabe: Die Metroid-Reihe

RSS-FeedDie 10do Show in iTunes