Login

Passwort vergessen?

Konto erstellen


Reviews: Nintendo Wii U

< zurück

Game & Wario

Sonstiges

26.06.2013

Autor: Martin Küpper

 

 

Game & Wario

 

Um das gleich klar zu machen: Game & Wario ist kein neuer Teil der Wario Ware-Reihe. Hier erwarten euch keine flotten Microgames, sondern eine ganz klassische Minispiel-Sammlung. Einzig der abgedrehte Humor hat es auch in Game & Wario geschafft – und das geht schon bei der Story los.

 

Wario sieht im Fernsehen eine Werbung für eine neue Videospiel-Konsole (sieht aus wie eine Wii U aus China) und bekommt einen genialen Einfall: Wenn er für diese Konsole ein Spiel entwickelt, kann er ordentlich abkassieren! EA und jeder andere Thirdparty-Entwickler würde ihm da zwar widersprechen, aber Wario lässt sich nicht beirren und setzt seinen genialen Plan sofort in die Tat um.

 

 

Ganz viele Minigames!

 

Das Ergebnis seiner Arbeit sind natürlich die Minigames, die wir in Game & Wario zu spielen bekommen. Jedes dieser Spiele hat sein eigenes Intro, ein unglaublich verrücktes Titelbild und ein Menü. Viele Spiele bieten sogar verschiedene Level und Spielmodi! Aber dazu später mehr. Was für Minispiele bekommen wir denn hier geboten? Nun, das Angebot ist breiter und abwechslungsreicher als die Spieleauswahl der Wii U. Gefühlt gibt es sogar mehr Minispiele als Wii U-Spiele. Ich kann hier gar nicht auf alle eingehen, also belassen wir es bei einigen Beispielen.

 

In Arrow schießt ihr vom GamePad aus Pfeile auf den Fernseher und versucht diverse Ziele und Feinde zu treffen. Dabei geht es nicht nur darum, eine möglich hohe Combo zu erreichen sondern auch, zu verhindern, getroffen zu werden.

 

In Ski fahrt ihr... nun ihr fahrt halt Ski. Durch Neigung des GamePads lässt sich der verrückte Disco Jimmy über den Parcour steuern. Dabei geht es entweder in fünf Kursen gegen die Zeit oder wir wagen uns auf die Skihasenpiste. Auf dieser Zufalls-generierten Strecke gilt es, möglich viele Skihasen (und ja, damit sind Frauen gemeint) aufzugabeln. Schaut dabei aber unbedingt auf die Strecke sonst ist es mit dem Spaß vorbei... Ach, ich wünschte ich dürfte auf englisch schreiben, dann hätte die South Park-Anspielung wenigstens wer verstanden.

 

In Design werden hingegen eure Zeichen- und Schätz-Fähigkeiten auf die Probe gestellt. Hier müsst ihr nämlich etwa versuchen, eine 3 cm lange Linie zu zeichnen oder einen Kreis mit 5 cm Durchmesser oder einen 75 Grad Winkel... um dann am Ende einen Roboter zu entwerfen. Dabei kommt es zum einen darauf an, die Vorgaben möglichst genau zu erfüllen aber auch darum, dass ihr die Linien, Dreiecke und Kreise möglichst gerade und sauber zeichnet. Also sagen wir, es ist sowas wie „Technisches Zeichnen: The Videogame“.

 

Ganz besonders umfangreich ist Patchwork, wo ihr jede Menge Patchwork-Puzzle lösen dürft. Im Klartext heißt das, dass ihr Stoffetzen auf einem Raster richtig anordnen müsst. Die Form der einzelnen Stücke gibt euch darüber Aufschluss wo ihr sie platzieren müsst. Insgesamt gibt es so viele dieser Puzzles (jeweils 30 in leicht, normal und schwer), dass dieses „Minispiel“ für sich genommen schon als Download-Titel für wenige Euro funktionieren würde.

 

 

Die Highlights

 

Die Qualität der Minispiele schwankt wirklich stark. Einige sind wirklich, wirklich gut, andere hingegen kann man getrost vergessen. Ich möchte euch nun aber noch meine beiden absoluten Favoriten vorstellen!

 

In Camera schlüpft ihr in die Rolle der Reporterin Mona, die für ihre Zeitung einige Schnappschüsse machen muss. Ihr seht einen Ausschnitt, in dem sich verschiedene Leute bewegen. Im ersten Level schaut Mona etwa aus dem Fenster und sieht Leute auf der Straße, in Autos, in ihren Häusern oder teilweise auch in weiter Ferne. Diesen Bereich müsst ihr nun nach fünf bestimmten Personen absuchen und diese ablichten. Dafür schaut ihr euch mit dem GamePad um, zoomt rein und raus und wenn ihr eine Person gefunden habt, ist es Zeit für ein Foto.

 

Diese werden dann nach bestimmten Kriterien bewertet. Ist die abgebildete Person groß genug? Schaut sie in die Kamera? Ist sie teilweise verdeckt? Alles Punkte, die bei der Bewertung eine Rolle spielen um im Endeffekt eure Highscore beeinflussen. In späteren Leveln ist die ganze Sache sogar noch etwas kniffliger, weil ihr etwa Geister aufspüren oder die Stars einer Aufführung ablichten müsst.

 

Mein zweites Highlight ist das Spiel von 9-Volt. Der kleine Gamer war auch schon in Wario Ware mein absoluter Liebling! In seinem Minispiel in Game & Wario ist Multitasking gefragt. Während ihr auf dem GamePad in Erinnerungen schwelgen dürft und Wario Ware typische Micro-Games spielt, müsst ihr auch ein Auge auf dem Fernseher werfen. Denn eigentlich muss 9-Volt längst schlafen, seine Mutter darf ihn also nicht erwischen. Wenn sie also durch die Tür stürmt, vor dem Fenster erscheint oder aus dem Fernseher schaut, müsst ihr flott die beiden Schultertasten drücken, damit 9-Volt den Handheld versteckt und sich schlafend stellt. Erwischt euch die Mutter, hat das genauso wie das Versagen bei den Microgames ein Game Over zur Folge.

 

 

Genug zu tun!

 

Trotz der schwankenden Qualität gibt es also genug zu tun, um den Spieler länger zu fesseln. Zumal alle Spiele zur Highscore-Jagd einladen. Darüber hinaus verdient man sich durch das Spiele der Minispiele auch noch Münzen, für die man sich Sammelgegenstände kaufen kann. Einige davon sind einfach nur Tipps für die Minispiele, andere lustige Spielereien. Da gibt es etwa einen Block, auf den man via GamePad sein Reiseziel schreiben kann, dann hält man das GamePad richtung Fernseher und wartet darauf, dass eines der vorbeifahrenden Autos einen an den gewünschten Ort bringt. Der gewünschte Ort ist dann zwar irgendein zufällig ausgewählter Ort, in den das von euch geschriebenen Wort eingebaut wurde... aber die Idee ist trotzdem sehr lustig. Außerdem gibt es sogar einige Micro-Spiele zum gesonderten spielen.

 

 

Multiplayer

 

Nun wisst ihr also, was das Spiel für Einzelspieler zu bieten hat. Doch wenn ihr so drauf seid wie ich, kauft ihr euch Minispiel-Sammlungen in erster Linie für lustige Runden mit euren Freunden. Was hat also der Multiplayer zu bieten? Nicht viel. Echt nicht viel. Genauer gesagt: Vier Minispiele. Ja, richtig gehört: Es gibt nur vier Minispiele für Multiplayer. Vier!

 

Als erstes hätten wir da ein Minispiel, das ich einfach mal Montagsmaler nenne... und damit sollte ja klar sein worum es geht. Der eine Spieler bekommt Begriffe, die er zeichnen muss, die anderen müssen erraten um welchen Begriff es sich handelt. Schon etwas einzigartiger ist da das zweite Minispiel: Ein Spieler steuert mit dem GamePad einen Früchtedieb, der – der Name lässt es vermuten – Früchte stehlen muss und dabei in der Menschenmenge unerkannt bleiben muss. Die anderen Spieler müssen nämlich versuchen herauszufinden wer der Dieb ist. Das ist wirklich eine spaßige Sache!

 

Ebenfalls gut gelungen ist ein Minispiel, bei dem man kleine Wesen mit einem Katapult vom GamePad auf den Fernseher schleudern muss. Dort sollten sie dann möglichst genau auf den Punktefeldern landen, denn es gewinnt am Ende der Spieler mit den meisten Punkten. Dabei gibt es allerdings eine ganze Menge zu beachten. In erster Linie etwa die Schwerkraft, denn die Gebilde, auf die man die Wesen abschießt, können auch umfallen... und das war es dann. Außerdem gibt es eine Scheibe, der sich bei einem Treffer im Kreis dreht und auf einem zufälligen Feld einen Multiplikator aktiviert. Aber Vorschicht, beim rumdrehen schleudert die Scheibe auch alles fort, was ihr im Weg liegt!

Zum Abschluss gibt es dann noch ein Minispiel, das nur zu zweit geht: Beide Spieler halten das GamePad. Während der eine zum Takt Noten aktiviert, muss der andere versuchen diese Noten im Takt wieder zu deaktivieren. Das war es!


Wenn euch das Review gefällt, dann unterstützt uns via:

Fazit

Game and Wario bietet im Grunde für eine Minispiel-Sammlung echt viel, zumindest für Einzelspieler. Die Qualität der Minispiele schwankt zwar wie gesagt extrem aber wer sich für Highscores und Sammelgegenstände begeistern kann, dürfte hier dennoch eine Menge Spaß haben. Zumal der absolut abgedrehte Humor und die verrückte Präsentation immer wieder für ein Lächeln gut sind. Das Hauptproblem ist aber, dass der Multiplayer-Aspekt einfach mal viel zu kurz kommt. Und ich zumindest erwarte mir von einer Minispiel-Sammlung eigentlich in erster Linie, dass ich mit meinen Freunden Spaß haben kann. Nun, die vier Minispiele machen zwar durchaus Laune, aber der Umfang ist in diesem Punkt einfach so unglaublich gering, dass ich dieses Spiel wirklich niemanden ans Herz legen kann, der nach einem Mulitplayer-Titel sucht. Zumindest nicht für diesen Preis!

Grafik

ok

Sound

ok

Steuerung

gut

Spielspaß

ok

72%

Singleplayer

64%

Multiplayer

Release

28.06.2013

Developer

Nintendo / Intelligent System

Publisher

Nintendo

USK Freigabe

6+

Anzahl Spieler (Lokal)

5



Neue Wertungsskala nun auch für Wii U-Spiele

Um gegen den stetig weiter ansteigenden Höhenflug der Noten anzugehen, haben wir uns für eine fixe Notenskala entschieden, die wir ab sofort nicht mehr nur beim 3DS, sondern auch bei Wii U-Spielen verwenden. Hier könnt ihr also nachlesen, was eine Note in Worten ungefähr bedeutet. Andere Konsolen bleiben außen vor, damit dort weiter Vergleichbarkeit gewährleistet ist, das folgende gilt also nur für den 3DS und die Wii U:

 

90-100 Prozent

Absoluter Ausnahmetitel, nahe an der Perfektion. Diese Wertung bekommen nur die wenigsten Spiele, die das Medium vorantreiben, neue Elemente etablieren oder einfach nur an der Perfektion kratzen.

 

80-89 Prozent

Sehr gute Spiele, die man gespielt haben sollte.

 

70-79 Prozent

Gute Spiele, die man sich als Genre-Fan nicht entgehen lassen sollte.

 

60-69 Prozent

Ebenfalls gute Spiele, die aber mit größeren Mängeln zu kämpfen haben.

 

50-59 Prozent

Durchschnittliche Spiele, die höchstens für Fans interessant sind.

 

30-49 Prozent

08/15-Kost, starke Mängel

 

10-29 Prozent

Katastrophale Spiele, die in allen Aspekten den Ansprüchen nicht gerecht werden.

 

0-9 Prozent

Unspielbar.


Aktuell auf 10doTV

10do Show

Oktober-Ausgabe: Die Metroid-Reihe

RSS-FeedDie 10do Show in iTunes