Login

Passwort vergessen?

Konto erstellen


Angespielt: Nintendo 3DS

< zurück

Shinobi 3DS

Action

05.09.2011

Autor: Gunnar Schreiber

 

 

Ninjas sind nicht immer Leisetreter

 

Shinobi ist zurück! Die Spieleserie von Sega, die vor allem in den 80er und 90er Jahren diverse Ableger hervorbrachte und zuletzt vor etwa acht Jahren auf der PlayStation 2 die Fans beglückte, wird wiederbelebt und erscheint im kommenden November exklusiv für Nintendo 3DS. Auf der gamescom konnten wir eine aktuelle Demo des Spiels antesten.

 

Als erstes fällt dabei auf, dass das Spiel zu seinen Wurzeln zurückkehrt. Während das letzte Abenteuer auf der Sony Konsole in 3D ablief, kehrt Sega ausgerechnet auf dem 3DS spielerisch wieder zur Zweidimensionalität zurück. Das ergibt aber dennoch Sinn: Denn einmal bieten die 2D Levels, in denen man zumeist von links nach rechts durch die Areale läuft, durch den 3D Effekt eine tolle Perspektive auf die unterschiedlichen Ebenen im Vorder- und Hintergrund. Darüber hinaus wechselt das Spiel manchmal in eine Art über die Schulter Perspektive. So muss man an einer Stelle auf einem Pferd eine Rennspielpassage bestehen, die natürlich ebenfalls sehr vom stereoskopischen 3D profitiert.

 

Wie die Überschrift schon andeutet, geht es in Shinobi weniger um ein leises Heranpirschen und Ausschalten von Gegnern, sondern vielmehr um direkte Action. Ihr metzelt euch durch die Levels, setzt dabei eure Shurikans im Fernkampf und euer Katana im Nahkampf ein. Dabei solltet ihr bei feindlichen Geschossen in Deckung gehen oder versuchen die Schläge und Messer zu blocken. Das funktioniert ähnlich wie bei Paper Mario: Drückt im richtigen Moment eine Taste, damit der Block erfolgreich ist. Neben einfachen Attacken, lassen sich auch Kombos triggern und magische Angriffe wurden ebenfalls integriert.

 

Neben den Kämpfen bietet das Spiel aber auch jede Menge Jump n’ Run Einlagen. Euer Ninja darf dabei via Doppelsprung größere Abgründe überwinden. Reicht die Sprungkraft mal nicht aus, dürft ihr via Enterhaken im Level voranschreiten. Die Steuerung geht dabei sehr locker von der Hand. Das Spiel machte in der kurzen Demo durchaus Laune.

 

Auch an der technischen Umsetzung gibt es nicht viel zu meckern. Sieht das Spiel auf den bisherigen Screenshots eher unspektakulär aus, wirkt es in Bewegung doch viel beeindruckender. Vor allem, weil das Geschehen schnell und flüssig über den Bildschirm läuft. Auch die Anime ähnlichen Zwischensequenzen können überzeugen, wie auch der traditionell japanisch angehauchte Soundtrack.

 

Neben dem Abenteuer wird das Spiel auch noch extra Challenges bieten. Und an eine StreetPass Funktion wird ebenfalls gedacht, um zusätzliche Retro-Karten freizuschalten und Joe Musashi, den Charakter des Originals, zu spielen. Beides konnten wir allerdings noch nicht ausprobieren. Mehr Infos zum Spiel findet ihr hier in unserem Video-Interview mit Antoine Verjat von Sega.

super

EU Release Chance

gut

Tendenz

Release

11.11.2011

Developer

Griptonite Games

Publisher

Sega

USK Freigabe

nicht bekannt

Anzahl Spieler (Lokal)

tba


Aktuell auf 10doTV

10do Show

März-Ausgabe: Switch - Erste Eindrücke

RSS-FeedDie 10do Show in iTunes