Login

Passwort vergessen?

Konto erstellen


Spieleliste: DSiWare

< zurück

Mario-Taschenrechner

Sonstiges

07.07.2009

Autor: Mario Kablau

 

 

Noch ein Taschenrechner (und mehr) für zwei Euro!

 

Mittlerweile gibt es Taschenrechner zwar auf jedem PC, Notebook, Handy und sonst wo, aber dennoch hat sich Nintendo die „Mühe“ gemacht, den bereits im Animal Crossing Stil vorhandenen umzuprogrammieren in den Mario-Stil und das Ganze für zwei Euro zum Download in der DSiWare anzubieten. Was jetzt ein wenig zynisch klingt, ist es jedoch eigentlich gar nicht, denn das Programm hat durchaus einiges zu bieten, aber eins nach dem anderen.

 

Mit dem Taschenrechner kann man einfache Rechenoperationen mit bis zu 13 Stellen durchführen, was schon mal gut ist, denn normale Handrechner haben in der Regel maximal 10 Stellen. Dafür kann man hier eben nur die vier Grundrechenarten und Prozentrechnung durchführen und hat zusätzlich eine Speicherfunktion, in die mal Zahlen jedoch nur addieren und subtrahieren kann. Damit auch das Mario-Thema wirklich durchkommt, führt Mario auf dem oberen Bildschirm einen Sprung gegen eine Münzbox aus, wenn immer man eine Rechenoperation durchführt, natürlich mit dem bekannten Sound. Für kleine Rechenaufgaben zwischendurch, wenn gerade mal kein Handy greifbar ist, ist das Teil also durchaus geeignet. Wirklich sinnvoll wird es aber durch die Umrechnungsfunktionen.

 

Hier kann man Länge, Gewicht, Volumen, Zeit, Fläche, Geschwindigkeit, Temperatur und Alter in bis zu acht verschiedene Größen umrechnen, was sonst wohl kaum ein Taschenrechner kann. Zwar braucht man das eigentlich nicht so häufig, aber wenn, dann ist es wirklich hilfreich, oder wer weiß schon aus dem Kopf, wie viel Quadratmeter, -meilen oder Acre ein Hektar hat? Toll ist auch, dass der Rechner und die Umrechnungsfunktion verknüpft sind, man kann also eine Größe zum Beispiel umrechnen und mit dem Ergebnis dann im Taschenrechner einfach weiter rechnen.

 

Darüber hinaus ist die Bedienung einwandfrei und alles ist sauber programmiert und gut erkennbar. Wer also öfters mal etwas ausrechnen muss, aber nicht immer einen Taschenrechner zusätzlich zum DSi mitschleppen will, der hat hier wirklich eine gute Alternative, obwohl die durchaus auch kostenlos hätte angeboten werden können.

Fazit

Der Mario-Taschenrechner ist erstaunlich vielseitig und man bekommt für die 2 Euro sogar ganz sinnvolle Funktionen geboten. Dennoch bleibt es wohl eine Spielerei, denn wer macht schon seinen DSi an, um kurz mal etwas auszurechnen? Wenn gerade mal kein Handy oder PC in der Nähe ist, oder man Größen umrechnen will, ist das Programm aber durchaus zu gebrauchen, wenn auch 2 Euro dennoch eigentlich zu viel dafür sind! Im Übrigen ist er bis auf das Mario-Thema identisch zum schon länger erhältlichen Animal Crossing-Taschenrechner.

Grafik

schwach

Sound

sch...

Steuerung

super

Spielspaß

sch...

50%

Singleplayer

-

Multiplayer

Release

03.07.2009

Developer

Nintendo

Publisher

Nintendo

Nintendo Points

200

USK Freigabe

ohne Altersbeschränkung

Anzahl Spieler (Lokal)

1



Legende

Für die Spiele, die mit einem Link hinterlegt sind, existiert ein Testbericht. Der Link aus dieser Preview-Liste führt direkt zum Review.

 

Nintendo Points

Hiermit sind die Punkte gemeint, die man zum Erwerb von Software für die Virtual Console benötigt. Man kann diese Online per Kreditkarte oder im Geschäft als Punktekarten erwerben und 100 Wii-Punkte stehen für einen Gegenwert von 1,- €. Außerdem kann man Punkte im Tausch gegen VIP-Sterne erhalten, die man bei Kauf von Nintendo-Produkten erhält. Für einen Nintendo Point benötigt man vier VIP-Sterne.


Aktuell auf 10doTV

10do Show

März-Ausgabe: Switch - Erste Eindrücke

RSS-FeedDie 10do Show in iTunes