Login

Passwort vergessen?

Konto erstellen


Spieleliste: DSiWare

< zurück

Papierflieger

Rennspiel

04.04.2009

Autor: Mario Kablau

 

 

Ein echtes Minispiel!

 

Der Vorteil bei Download-Spielen ist ganz klar, dass man auf diesem Wege auch kleine Spiele anbieten kann und dafür nur einen ebenso kleinen Preis verlangen muss, da es nur minimale Distributionskosten gibt. Das hat auch Nintendo erkannt und ermöglicht uns mit dem Launch des Nintendo DSi eben solche Spiele auch für unterwegs. Den Anfang machte dabei unter anderen der Titel Papierflieger, der für umgerechnet 2 Euro zu haben ist.

 

Das man für diesen Preis kein episches Meisterwerk mit High End Grafik, orchestralem Soundtrack, Sprachausgabe und spannender Geschichte erwarten kann, dürfte jedem klar sein, der Titel ist genau das Gegenteil davon. Ziel ist es einfach nur, einen Papierflieger durch die Umgebung zu lenken und dabei Hindernissen auszuweichen. Der besagte Flieger gleitet dabei auf dem oberen Bildschirm von oben nach unten durchs Bild und wird über das Steuerkreuz gelenkt. Je steiler die Spitze in Richtung unterem Bildschirm zeigt, desto schneller fliegt er und dementsprechend leichter passieren kleine Fehler.

 

Das Spiel bietet drei verschiedene Modi, die sich aber inhaltlich kaum unterscheiden. Im Modus „Endlos“ fliegt man, wie der Name schon sagt, eine endlose Strecke entlang und es geht darum, möglichst weit zu kommen, ohne dass der Flieger aneckt und dadurch kaputt geht. Der Parcours wird natürlich immer schwerer und anspruchsvoller. Daneben gibt es den „Zeitmodus“, der verschiedene Level bietet, die möglichst schnell durchflogen werden müssen. Bei beiden Modi geht es also um den Highscore.

 

Dazu kommt noch das „Duell“. Dabei teilen sich zwei Spieler das System und fliegen ein Rennen gegeneinander über denselben Kurs auf einem System. Ein Spieler lenkt per Steuerkreuz und der andere über die Aktionstasten. Wer zuerst das Ziel erreicht hat, der hat folglich das Duell gewonnen. Mehr bekommt man für seine 2 Euro nicht.

 

Grafisch ist der Titel dem Preis angemessen. Der Flieger und der Hintergrund sind klar und deutlich gezeichnet, so dass man alles gut erkennen kann, da hört es aber auch schon auf. Nach Abwechslung oder Effekten abseits des Fliegers sucht man vergeblich. Der Sound ist ebenso minimalistisch aber bei dem Preis ist das voll okay.

Fazit

Papierflieger liefert für 2 Euro ein lustiges Spielerlebnis für Zwischendurch und ist damit den Preis wert. Vor allem zu zweit ist es sehr spaßig, lange fesseln kann es aber nur echte Highscore-Jäger. Freischaltbare Extras oder Ähnliches gibt es nicht, kann man aber auch nicht erwarten. Jetzt muss jeder selbst wissen, ob er lieber zwei Cheeseburger oder ein Videospiel von seinem Geld haben will. ;-)

Grafik

schwach

Sound

schwach

Steuerung

ok

Spielspaß

ok

45%

Singleplayer

49%

Multiplayer

Release

03.04.2009

Developer

Nintendo

Publisher

Nintendo

Nintendo Points

200

USK Freigabe

ohne Altersbeschränkung

Anzahl Spieler (Lokal)

1-2



Legende

Für die Spiele, die mit einem Link hinterlegt sind, existiert ein Testbericht. Der Link aus dieser Preview-Liste führt direkt zum Review.

 

Nintendo Points

Hiermit sind die Punkte gemeint, die man zum Erwerb von Software für die Virtual Console benötigt. Man kann diese Online per Kreditkarte oder im Geschäft als Punktekarten erwerben und 100 Wii-Punkte stehen für einen Gegenwert von 1,- €. Außerdem kann man Punkte im Tausch gegen VIP-Sterne erhalten, die man bei Kauf von Nintendo-Produkten erhält. Für einen Nintendo Point benötigt man vier VIP-Sterne.


Aktuell auf 10doTV

10do Show

März-Ausgabe: Switch - Erste Eindrücke

RSS-FeedDie 10do Show in iTunes