Login

Passwort vergessen?

Konto erstellen


Reviews: 3DS eShop

< zurück

Aventure Time - Hey Ice King! Why'd you steal our garbage?!!

Action Adventure

23.04.2014

Autor: Matthias Küpper

 

Der Name sagt alles

 

Um die Serie Adventure Time zu beschreiben, muss man einfach nur auf den Namen schauen. Es handelt sich um ein Adventure, welches so aufgebaut ist wie die früheren 2D Adventure spiele. Es erinnert dabei stark an Zelda II, da die Energie ebenfalls in Herzen angegeben wird und es eine Weltkarte gibt, die von schräg oben betrachtet wird. Betritt man aber einen Ort hat man den typischen platten Paper Mario Blick. Nur gibt es wirklich keine dritte Dimension. Der Untertitel wiederum lässt vermuten, dass die Geschichte nicht ganz ernst gemeint ist. Es handelt sich hier um ein Spiel einem sehr speziellen und trashigen Humor. Wo wir ja wieder bei Garbage wären. Müll ist für viele aber nicht die TV Serie Adventure Time, zu der jetzt dieses Spiel erschienen ist, um den Fans auch auf dem 3DS den speziellen Humor zu vermitteln.

 

 

Wo ist nur der ganze Müll?

 

Kennt ihr das auch? Ihr wacht nach einer langen Nacht auf und plötzlich ist der ganze Müll weg? Schön wäre es, denkt sich sicherlich der ein oder andere. Aber die Realität sieht anders aus. Wir würden uns sicherlich freuen, wenn unser Müll einfach so verschwinden würde oder jemand ihn sogar stehlen würde. Finn und Jake sehen das aber ganz anders. Nachdem sie herausgefunden haben, dass der böse Eiskönig ihren Müll geklaut hat, machen sie sich sofort auf den Weg, um den Schurken mal so richtig die Meinung zu geigen. Das wird dann auch noch begleitet von Gesprächen, die nicht wirklich einen Sinn ergeben sollen und uns einfach nur belustigen sollen. Also wem das zu blöd ist, der sollte Finger von dem „Müll“ lassen. In bester Adventure Manier laufen wir über die Weltkarte und finden schon bald heraus, dass die beiden nicht die Einzigen sind, denen etwas gestohlen wurde. Nur sind es bei den anderen eher wichtige Sachen, wie die Strumpfhose einer Prinzessin. Unsere beiden Helden, sofern man sie so nennen kann, sind aber stets hilfsbereit und verkloppen auch gerne den ein oder anderen Gegner. Im Laufe des Spiels finden sie neue Fähigkeiten oder werden an diese errinert. So könnt ihr nicht zum ersten Boss, solange ihr das Schwert von Finn nicht gefunden habt. Wo könnte das nur sein? Hat das etwa auch der Eiskönig? Wer weiß... So arbeitet man sich dann voran, erkundet die Karten, besiegt zahlreiche Gegner und hilft der Bevölkerung, um am Ende den bösen Eiskönig zu besiegen und den Müll zurückzuholen. So stellen es sich zumindest die beiden vor... Aber dafür müssen die beiden auch stärker werden. Im Laufe des Spiel kann nämlich das Leben, die Stärke der Attacken und die Geschwindigkeit erhöht werden. Denn die Gegner werden im Laufe des Spiels auch schwerer und widerstandsfähiger. Aber im Vergleich zu Zelda II sollte euch das Spiel deutlich leichter vorkommen. Schließlich soll man ja auch Spaß haben und nicht frustriert den 3DS in die Ecke werfen.

 

 

Steuerung und Technik

 

Die Steuerung des Spiels ist relativ simpel und einfach zu verstehen. Hat man sie vergessen, kann man sich die Attacken aber auch noch einmal auf dem unteren Bildschirm des 3DS anschauen. Da man am Anfang noch nicht alle Fähigkeiten hat, werden diese natürlich noch nicht angezeigt. Aber man kann schon sehen, wie viele es am Ende sein werden. Insgesamt gibt es elf verschiedene Fähigkeiten, die sowohl defensiver als auch offensiver Natur sein können. So benutzt man mit R Jake als Schild, um Luftströme abzuhalten. Finn greift mit Y normal an und Jake mit X. Ob ihr das Spiel mit dem Steuerkreuz oder mit dem Circle Pad spielt, bleibt euch überlassen. Beides funktioniert einwandfrei.

Um das Spiel aber wirklich genießen zu können, sollte man Englisch können. Leider gibt es keine deutsche Version, da das Spiel von einem eher kleinen Entwicklerstudio kommt. Ich persönlich konnte die vielen Gags aber verstehen und musste öfters schmunzeln. Eine Sprachausgabe gibt es auch nicht. Es sind also wirklich Lesefähigkeiten von Nöten. Dafür wird das Spiel aber von dem ein oder anderen Ohrwurmlied untermalt,dass einem auch ein gewisse Gefühl von Abenteuer gibt. Sie passt einfach perfekt zum Spiel und es gibt mehr verschiedene Lieder, als man vielleicht erwartet. Die Grafik ist auch in Ordnung. Sie kitzelt nicht alles aus dem 3DS heraus, aber die Charaktermodelle sehen nett aus und man hat sich auch Gedanken gemacht, wie man die Spielwelt gestaltet. Der 3D-Effekt wirkt auf der Weltkarte nicht wirklich. Dafür aber umso mehr in den einzelnen Orten, da er dort für einen Tiefeneffekt sorgt. So stehen Bäume vor dem Hintergrund und alles wirkt plastischer. Das hat mich positiv überrascht.

 

 

Kritik

 

Es ist nicht einfach, an diesem Spiel Mängel zu finden. Denn für Freunde der Adventure Time Serie wird es vermutlich kaum welche haben. Das sind dann höchstens Nuancen. Trotzdem ist das Spiel aber nur für eine bestimmte Zielgruppe. Denn man muss eben diesen trashigen Humor lieben. Die Spielzeit ist auch nicht so lang und man läuft halt von einem Ort zum nächsten, besiegt ein paar Gegner. Aber das kann man mögen oder eben nicht. Auch eine fehlende Sprachausgabe kann man dem Spiel nicht vorwerfen, da es ja auch ein gewisses Retro Gefühl herüberbringen möchte. Höchstens der Umfang kann bemängelt werden. Wenn man weiß, was man zu tun hat, dann kann man das Spiel recht zügig durchspielen. Die Karte hätte also ruhig noch den einen oder anderen Ort mehr haben können.


Wenn euch das Review gefällt, dann unterstützt uns via:

Fazit

Adventure Time: Hey Ice King! Why'd you steal our garbage?!! ist ein Spiel, welches ich den Fans der Serie ans Herz legen kann. Wer den Humor mag, der trashiger Natur ist, macht bei dem Spiel nichts falsch. Es erinnert an die alten Adventure Spiele und bietet eine bescheuerte Story mit bescheuerten Charakteren, die einem ein paar Stunden Spaß bieten können. Wer sich nicht auf die Suche nach Müll begeben möchte, sollte aber die Finger von dem Spiel lassen, denn dem wird die Lust am Spiel relativ schnell vergehen.

Grafik

gut

Sound

gut

Steuerung

gut

Spielspaß

ok

72%

Singleplayer

-

Multiplayer

Release

13.02.2014

Developer

WayForward Technologies

Publisher

D3 Publisher

USK Freigabe

6+

Anzahl Spieler (Lokal)

1



Neue Wertungsskale für 3DS-Spiele

Um gegen den stetig weiter ansteigenden Höhenflug der Noten anzugehen, haben wir uns für eine fixe Notenskala entschieden, die wir ab sofort bei 3DS-Spielen verwenden. Hier könnt ihr also nachlesen, was eine Note in Worten ungefähr bedeutet. Andere Konsolen bleiben außen vor, damit dort weiter Vergleichbarkeit gewährleistet ist, das folgende gilt also nur für den 3DS:

 

90-100 Prozent

Absoluter Ausnahmetitel, nahe an der Perfektion. Diese Wertung bekommen nur die wenigsten Spiele, die das Medium vorantreiben, neue Elemente etablieren oder einfach nur an der Perfektion kratzen.

 

80-89 Prozent

Sehr gute Spiele, die man gespielt haben sollte.

 

70-79 Prozent

Gute Spiele, die man sich als Genre-Fan nicht entgehen lassen sollte.

 

60-69 Prozent

Ebenfalls gute Spiele, die aber mit größeren Mängeln zu kämpfen haben.

 

50-59 Prozent

Durchschnittliche Spiele, die höchstens für Fans interessant sind.

 

30-49 Prozent

08/15-Kost, starke Mängel

 

10-29 Prozent

Katastrophale Spiele, die in allen Aspekten den Ansprüchen nicht gerecht werden.

 

0-9 Prozent

Unspielbar.


Aktuell auf 10doTV

10do Show

Oktober-Ausgabe: Die Metroid-Reihe

RSS-FeedDie 10do Show in iTunes